header
Log in
A+ A A-

EHC - Schwenningen 6:0

Was Für ein Eishockeyfest!
Mit 6:0 schiessen die Grizzlies auch im zweiten Heimspiel die Gästemannschaft förmlich aus der Halle.
Über 1000 Zuschauer verfolgten am gestrigen Abend das Spiel des EHC gegen die Wild Wings aus Schwenningen und waren restlos begeistert.

1.Drittel
Die Grizzlies starteten druckvoll und kampfstark in die Partie und gaben den Wild Wings kaum Gelegenheit sich zu sortieren und ins Spiel zu finden.
Gerade die Gästeabwehr hatte so ihre liebe Not mit dem Spiel des EHC und konnte im ersten Drittel nur mit viel Mühe einigermaßen Herr der Lage werden. Beim ersten Treffer der Wolfsburger in der 8.Minute durch Zurek deutete sich allerdings an, dass dies wohl nicht lange so bleiben würde.
Nachdem Zurek im ersten Versuch noch an Suvelo scheiterte, konnte er die Scheibe so lange vor dem Gästetor behaupten, bis er eine neue Einschussmöglichkeit bekam - die Schwenninger Abwehrspieler wirkten reichlich desorientiert.
Zwei Minuten später fiel auch schon das wunderschön herausgespielte 2:0 durch Radek Vit.
Kaufmann und Vit fuhren einen schnellen 2:1 Konter, der dem Schwenninger Keeper keine Chance ließ - ein schneller Paß + Direktabnahme und schon zappelte der Puck im Netz.
Schwenningen fing sich nun wieder und bis zum Ende des Drittels entwickelte sich, zum ersten und letzten Mal, ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen hüben wie drüben.
Tore fielen jedoch keine mehr und so ging es mit 2:0 in die Kabinen.

2.Drittel
Ging es zunächst noch recht munter hin und her, so kippte das Spiel immer mehr zugunsten des EHCs.
Torchancen en masse für die Grizzlies, doch Suvelo im Gästetor wuchs ein ums andere Mal über sich hinaus und machte sicher ein halbes Dutzend Hochkaräter zunichte.
Die schönste Chance hatte wohl Karabin, als er, allein vor Suvelo, eine Körpertäuschung nach links startete und den Puck dabei einfach rechts weiterlaufen ließ...knapp am Pfosten vorbei.
Ein turbulentes Drittel, das leider nicht von Torerfolg gekrönt wurde.
Das 2:0 entsprach zu diesem Zeitpunkt in keinster Weise mehr dem Spielverlauf. Schon jetzt hätte es, mit etwas Glück und ohne Suvelo, zweistellig für den EHC stehen können.
So hätte es noch einmal spannend werden können...

3.Drittel
...wurde es aber nicht.
Dafür begann ein Eishockeyfest für alle Grizzlies!
41.Minute 3:0 durch Musial
44.Minute 4:0 durch Kaufmann in Unterzahl - die Halle drohte zu explodieren! 47.Minute 5:0 durch Karabin - Suvelo hatte genug...Ower kam für ihn.
50.Minute 6:0 durch Vit
Nach dem 3:0 hatten die Wild Wings versucht mit offenem Visier dagegen zu halten - was gründlich mißlang. Die Grizzlies überrannten ihren Gegner und alle Chancen, die sich aus dem geänderten Spielverhalten der Schwenninger ergaben, machte unser Marek zunichte.
Die Halle feierte in einem durch und ließ nach Spielende ihre Helden noch gebührend hochleben.


Mein subjektiver Eindruck:

Um es mit unserem Trainer zu sagen: "Da muss man zufrieden sein."
Selten sah man Mikes so gelöst und locker nach einem Spiel...er hatte allen Grund dazu.
Dieses Team ist einfach nur der Hammer - der Hammer schlechthin.

Tor:
Marek im zweiten Heimspiel mit dem zweiten shut out. Noch Fragen?
Fehlerlos.Mehr geht einfach nicht.

Verteidigung:
Mittlerweile fast wieder auf dem Niveau der Spiele gegen Iserlohn.
Wenn mal was nicht klappt gibt's ja noch den Marek...
Wirklich genial, wie die Jungs sich förmlich zerreissen.

Sturm:
Wunderbar. Das Zusammenspiel wird immer besser. Das lässt noch einiges erwarten.
Musial und Vit scoren und scoren und scoren :-)
Auch hier keine Kritik meinerseits, da stimmt nicht nur die Klasse sondern auch der Einsatz und der Teamgeist.

Fans:
Paaaaaaaarty!
Einfach nur geil, was da auf den Rängen abging.
Offenbar haben wir momentan den Rhythmus, bei dem jeder mit muss.
Wir sehen uns morgen - versprochen.mb