header
Log in
A+ A A-

EHC - ETC Crimmitschau 5:1

In einer recht entspannten Partie gelingt dem EHC ein insgesamt schöner Abschluss für die in der Vorrunde gezeigten Heimspielleistungen.
Mit einem doch etwas zu hoch ausgefallenen 5:1 werden die Crimmitschauer Eispiraten auch im vierten Aufeinandertreffen der Saison besiegt.

1.Drittel
Schon die ersten Minuten des Spiels zeigten, dass man sich auf ein recht körperloses, dafür streckenweise technisch ansehnliches Spiel einstellen durfte.
Für keine der beiden Mannschaften ging es noch um irgendetwas: Wolfsburg uneinholbar Erster, Crimmitschau ohne rechnerische Möglichkeit die Play-offs doch noch zu erreichen.
Die Grizzlies mit leichten Vorteilen und dem einzigen Treffer des ersten Drittels:
1:0 in der 18.Minute durch Kaufmann, der wenige Augenblicke zuvor noch im 1 gegen 1 an Toth im Gästetor gescheitert war. Todd Simon holte sich im Laufe des Drittels seine dritte 10 Min. Strafe ab - Soll erfüllt.
Viel mehr Aufregendes gab's nicht...vielleicht dies noch: Marek Mastic nutzte den Gang zum Pausentee, um sich ebenfalls seine dritte 10 Min. Strafe abzuholen - für ihn stand anschließend Thomas Zellhuber im Tor.

2.Drittel
Der EHC war nun immer deutlicher überlegen.
Doch lediglich einmal fand der Puck den Weg an Toth vorbei:
2:0 in der 31. Minute durch Paepke
Ansonsten ließen die Grizzlies, wie leider schon öfter in dieser Saison, zahlreiche Einschussmöglichkeiten aus.
Relaxt ging's zum zweiten Mal in die Kabinen.

3.Drittel
Die ersten zehn Minuten ging es ohne nennenswerte Veränderungen auf dem Eis weiter.
Dann hauchte der Gegentreffer zum 2:1 durch Losch der Partie offenbar noch einmal Leben ein.
Fast ohne merkliche Anstrengung zogen die Wolfsburger das Tempo ein wenig an und schenkten fast nach Belieben munter ein: 3:1 durch Karabin in der 54.Minute
4:1 durch Vit in der 55.Minute (bei 4-5 Unterzahl...)
5:1 durch Simon in der 60.Minute (bei 5-4 Überzahl!)
Nach Abpfiff wurde zu guter Letzt auch Karabin mit der benötigten sechsten 10 Min. Strafe ausgestattet und damit war nun wirklich alles erledigt, was zu erledigen war.


Mein subjektiver Eindruck:

Für ein Spiel, bei dem es um praktisch nichts mehr ging, gar nicht mal so schlecht.
Das Soll wurde in jeder Hinsicht voll erfüllt und so kann man nun nur hoffen, dass unsere Jungs im Tritt bleiben, um beim ersten Heimspiel gegen Schwenningen voll da zu sein.

Tor:
Mastic und Zelle tadellos, wobei man heute von Zelle endlich mal wieder mehr zu sehen bekommen konnte.
Zellhuber hat seinen Eindruck aus dem letzten Spiel dabei bestätigt:
Ein Klasse-Goalie, den wir da auf der Bank haben!

Verteidigung:
Gute Leistung - genau soviel Aufmerksamkeit und Einsatz, wie nötig war, um das Spiel unter Kontrolle zu halten.
Unauffällig und effektiv.

Sturm:
Fast rein technisch geprägt und ohne letzten Einsatz im Körperspiel - angesichts der Vorzeichen dieser Partie völlig nachvollziehbar.
Beeindruckend, wie man am Ende fast spielerisch noch einmal eine Schippe drauflegte, um das Spiel endgültig zu entscheiden.
Jan Zurek nutzte die Gunst der Stunde leider nicht, um sich mit dem ein oder anderen Tor zurückzumelden...hoffen wir, dass er es in den Play-offs umso mehr krachen lässt...

Fans:
Obwohl es eigentlich um nix ging, waren erfreulich viele Zuschauer da (für unsere Verhältnisse).
Stimmungstechnisch natürlich kein Highlight, aber man konnte durchaus seinen Spaß haben.
So. Jetzt noch die paar Tage irgendwie rumkriegen und dann geht's richtig los!
Bis Freitag ;) mb