header
Log in
A+ A A-

EHC verliert auch die vierte Begegnung mit Landshut

Vor allem durch schlechte Chancenauswertung im Powerplay und auf Grund einiger sehr überflüssiger Strafzeiten (5 Gegentore in Unterzahl!) verlieren die Grizzlies auch die letzte Partie der Hauptrunde gegen die Landshut Cannibals.
Obwohl das Wolfsburger Team, nicht zuletzt durch einige krankheitsbedingte Ausfälle geschwächt, spielerisch nicht voll überzeugen konnte, hatte man im 2.Drittel durchaus die Chance die Partie frühzeitig für sich zu entscheiden.
Doch gerade in Überzahl wurde die ordnende Hand von Spielgestalter und Top-Scorer Todd Simon schmerzlich vermisst.
Nun droht den Grizzlies Angstgegner Landshut als Gegner im Play-off Viertelfinale, da die Cannibals mit diesem Sieg bis auf einen Punkt zu Tabellenführer Bremerhaven aufschließen konnten.

1:0 Feistl (Bahen - Dietrich) 21.Min PP 4-3
2:0 Dylla (Hundhammer - Toupal) 22.Min 4-4
3:0 Daffner (Belanger - Bahen) 26.Min PP 5-4
3:1 Callander (Regan - Kosick) 30.Min 4-4
3:2 H.Geisberger (Kurtz - Firsanov) 30.Min PP 4-4
3:3 Delisle (Kurtz - Wietfeldt) 34.Min
3:4 Regan (Kurtz - Callander) 37.Min
4:4 Belanger (Bahen - Daffner) 41.Min PP 5-3
5:4 Zareba (Welz - Toupal) 48.Min PP 5-4
6:4 Dylla (Toupal - Bares) 54.Min PP 5-4