header
Log in
A+ A A-

EHC geht nach 3:1 Niederlage in die Sommerpause

Nachdem die Grizzlies die Partie über weite Strecken ausgeglichen gestalten konnten, kosteten individuelle Fehler und erneut mangelnde Durchschlagskraft im Powerplay einen möglichen Sieg und den Verbleib im diesjährigen Wettbewerb.
Über die gesamte Serie betrachtet zogen die heutigen Gastgeber aus Bremerhaven verdient ins Halbfinale ein.
Auf Wolfsburger Seite enttäuschte in den Play-offs, neben den bekannten Schwachstellen in der Defensive, besonders die erste Reihe, die zu keiner Zeit einen entscheidenden Faktor darstellte. Mit Zurek, Simon und Delisle waren alle drei Akteure schwer angeschlagen, so dass ein besseres Abschneiden wohl fast unmöglich war.

1:0 Krestan (Röthke - Boon) 36.Min PP 5-4
1:1 Wietfeldt (Frenzel - Lingemann) 39.Min
2:1 Robinson (Kraft - Beslagic) 51.Min 4-4
3:1 Kraft (Pinizzotto - Kozhevnikov) 58.Min