header
Log in
A+ A A-

Grizzlies siegen mit 5:4 n.V. - endlich schönes Eishockey!

In einer mitreißenden Begegnung lieferten sich die Grizzlies mit den Gästen aus Dresden einen packenden Fight, der über weite Strecken auf sehr hohem Niveau geführt wurde.
Lediglich HSR Lenhart konnte das besagte Niveau nur ein Drittel mitgehen, dann verlor er zunächst die Linie und am Ende völlig den Überblick - da waren sich beide Trainer in der anschließenden Pressekonferenz einig.
Nach einigen sehr fragwürdigen Entscheidungen im zweiten Spielabschnitt waren es besonders zwei Szenen gegen Spielende, die die Gemüter zum Kochen brachten. Erst musste in der 56.Minute Christoph Wietfeldt mit einer Matchstrafe wegen Check gegen Kopf und Nacken vom Eis, obwohl er Gästekeeper Mastic im Vorbeifahren lediglich leicht mit dem Oberarm berührt hatte, dann schossen die Gäste den späten Ausgleich mit 7(!!!) Spielern auf dem Eis, die den Linesmen zuvor gute 30 Sekunden Zeit gegeben hatten nachzuzählen. Hier bleibt eigentlich nur die Frage: Wann werden Tatsachenentscheidungen eigentlich zu Betrug? Ab 10 Spielern für 1 Minute?
Das Videostudium der Szenen lieferte jedenfalls in beiden Fällen glasklare Bestätigung der vorgenannten Umstände.
Ansonsten bekamen die über 1700 Zuschauer, unter ihnen rund 150 Fans aus Dresden, viele Tore, viel Einsatz und gelungene Spielzüge auf beiden Seiten zu sehen. Es war endlich wieder einmal ein Eishockeyabend zum Genießen, der ab dem zweiten Drittel sogar die Hoffnung aufkommen ließ, dass die Stimmung und die Leidenschaft in die Eisarena zurückkehren könnten. Schade, dass gerade mit Marek Mastic ein Wolfsburger Idol vergangener Tage diesem Abend durch seine geschmacklose Schauspieleinlage eine bittere Note gab. Der Aufstiegsheld dürfte am gestrigen Abend jedenfalls einige Sympathien bei seinen immer noch zahlreichen Fans in Wolfsburg eingebüßt haben.

 

1:0 Wilhelm (Wietfeldt - Henrich) 11.Min PP 5-4
1:1 Schmidt (Linke - Musial) 16.Min PP 5-4
1:2 Linke (Schmidt) 19.Min PP 5-3
2:2 Regan (Callander - Pudlick) 23.Min PP 5-3 
3:2 Kosick (Regan - Pudlick) 30.Min PP 5-4 
4:2 Kaufmann (Beslagic - Geisberger) 36.Min   
4:3 Sochan (Schmidt - Linke) 40.Min 4-4
4:4 Musial 60.Min PP 5-4
5:4 Pudlick (Beslagic - Regan) 61.Min PP 4-3