header
Log in
A+ A A-

Fünf Minuten Eishockey reichen - 5:2 Sieg gegen Landsberg

Ein kurioses Spiel bekamen die 1600 Zuschauer beim dritten Aufeinandertreffen von Wolfsburg und Landsberg zu sehen. Die Grizzlies starteten rasant, spielten die offenbar noch im Bus sitzenden Gäste schwindlig und hatten die Partie knapp fünf Minuten und vier Tore später bereits entschieden.
Der indisponiert wirkende Boris Ackers im Tor der Gäste machte nun Platz für Torsten Schmitt, der im Laufe der schnell verflachenden Partie auch nur noch einmal hinter sich greifen musste.
Nach den zwei tollen Auswärtserfolgen in Kassel und Schwenningen hatten die meisten der  doch streckenweise arg gelangweilten Fans trotzdem ein Einsehen mit den sichtlich müden Spielern des EHC.
Am Ende blieb der erste "Dreier" im dritten Anlauf  gegen den Aufsteiger aus Bayern und die weiterhin anhaltende Erfolgswelle.

 

1:0 Wietfeldt (Pudlick - Dylla) 2.Min  
2:0 Seyller (Dylla - Geisberger) 4.Min  
3:0 Wietfeldt (Danner - Henrich) 5.Min  
4:0 Callander (Kosick - Simon) 5.Min PP 5-4
4:1 Stärk  (Vogl) 14.Min   
4:2 Vogl (Brown - Mitchell) 32.Min PP 5-4
5:2 Wikström (Simon - Geisberger) 48.Min PP 5-4

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.557.734
Besucher heute: 816
Besucher gestern: 676
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 1
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.727.917
Seitenaufrufe diese Seite: 283
counter   Statistiken

DEL-News