header
Log in
A+ A A-

1:5 gegen Essen - EHC bleibt zu Hause eine Lachnummer

...vor allem für die jeweiligen Gäste, die dem angeblichen Aufstiegsaspiranten meist relativ einfach die Punkte entreissen können. In der neuen Heimspielstätte können die Grizzlies bisher nicht annähernd zur alten Heimstärke des Eispalastes finden. Momentan liegt die Erfolgsquote der Wolfsburger sogar noch unter dem Heimpunkteschnitt der letzten Saison, die sich ebenfalls durch ungewohnte Heimschwäche, damals noch unter Bob Leslie, auszeichnete.
Wie schon im letzten Spiel gegen Tabellenführer Kassel zeigten sich die Gastgeber zu wenig sortiert, zu langsam und zu ineffektiv. Essen hingegen nutzte seine Chancen gegen einen schwachen Chris Rogles locker aus und konnte die eigene Defensive streckenweise erschreckend sorglos schleifen lassen.
Die Grizzlies waren in den vielen Reboundsituationen vor Gages Tor entweder nicht zur Stelle oder schossen den Gästegoalie hektisch an anstatt einzulochen. Der EHC steuert offenbar in eine tiefen Krise - oder ist auswärts schon wieder alles anders? Man weiß es diese Saison wirklich nicht...

 

1:0 Callander (Kosick - Pudlick) 6.Min
1:1 Albrecht (Mulock - Busch) 12.Min
1:2 Beuker (Ankert - Albrecht) 34.Min
1:3 Grein (Schopper - Lingemann) 36.Min PP 5-4
1:4 Beuker (Albrecht - Mulock) 38.Min
1:5 Beuker (Mulock - Albrecht) 48.Min