header
Log in
A+ A A-

Dritter Sieg gegen Essen - Krinner trotz 9:4 sauer!

Nach einem deutlichen 9:4 Heimsieg können die Grizzlies die Viertelfinalserie am Freitag in Essen endgültig entscheiden. Sollte dort ein weiterer Sieg gelingen, so winkt den Wolfsburgern ein sogenannter "sweep" (glatter Gewinn der Serie - ohne verlorenes Spiel) und dadurch natürlich zusätzliche Regenerationszeit vor dem Halbfinale.
Spannend wurde es diesmal nur im ersten Drittel, als die Gastgeber sich nach einer schnellen 2:0 Führung die Abwehrarbeit komplett schenkten und jeder noch ein Tor erzielen wollte...drei schnelle und ebenso dumme Gegentore waren die Folge. Doch obwohl die Grizzlies den Schalter noch vor der ersten Pause wieder umlegten und die Partie am Ende mehr als souverän gewannen, war Wolfsburgs Trainer Toni Krinner auf der folgenden Pressekonferenz äußerst ungehalten. Das hatte zwei Gründe: 1. Die Moskitos hätten wohl zwischenzeitlich versucht Vertragsverhandlungen mit Spielern der Grizzlies zu führen. 2. Die massive Beteiligung der Lokalpresse an Spekulationen bzw. Behauptungen bezüglich des Wechsels von EHC-Spielern zu anderen Vereinen. Krinner drohte sogar außerhalb der offiziellen Pressekonferenzen ein Interviewverbot für seine Spieler zu verhängen, falls man vor Ort nicht an einem Strang ziehen wolle - harter Tobak.

1:0 Seyller (Dylla - Gödtel) 3.Min
2:0 Geisberger (Regan - Fibiger) 3.Min  
2:1 Lingemann (Beuker - Hubbauer) 8.Min  
2:2 Mulock (Strömberg - Puhakka) 9.Min  
2:3 Grein (Müller - Schadewaldt) 12.Min  
3:3 Henrich 16.Min    
4:3 Geisberger (Seyller - Gödtel) 24.Min   
5:3 Danner (Wietfeldt - Henrich) 26.Min 4-4 
5:4 Beuker 28.Min SH 4-5 
6:4 Kaufmann (Suchan - Regan) 29.Min  
7:4 Henrich (Wietfeldt - Dylla) 48.Min   
8:4 Wietfeldt (Dylla - Henrich) 50.Min   
9:4 Henrich 55.Min