header
Log in
A+ A A-

Das heutige Richtfest

Zuallererst muss ich sagen:
Die Halle wird sowas von geil und groß - von innen sieht man erst, was das Ding an Zuschauerkapazität haben wird.
Mir als Eishockeyfan ging beim Betreten des Inneren (drumherum lief ich ja schon seit Wochen ohne rein zu dürfen) ziemlich das Herz auf - endlich, nach dieser ganzen Verarsche sollen wir wirklich eine Halle bekommen...

Wie insgeheim gehofft war nicht nur die Stadtprominenz anwesend, sondern sehr viele von Uns, den Wolfsburger Eishockeyfans, kamen, um unser neues Zuhause zu begutachten.
Wir alle haben die letzten Jahre ziemlich gelitten, sei es die ewige Angst am Ende einer Saison, keinen Hauptsponsor mehr zu haben, sei es diese Posse um die Multifunktionsarena. Es wurde in dieser Stadt mit unseren Gefühlen gespielt, es gibt viele, die mit Leib und Seele Eishockeyfan sind. Sich anzuschauen, wie nach einem fingierten Spatenstich nichts passierte, war für diese Leute, ich schließe mich da nicht aus, eine furchtbare Erfahrung.
Der Lizenzentzug für die DEL war zwar aus Sicht der Liga eine logische Konsequenz, dennoch für uns Fans ein bitterer Moment, da einem spätestens da das Gefühl vermittelt wurde, von dieser Stadt in Form der "wir-wollen-einen-SuperDome-WOB-AG" hängengelassen zu werden. Wir wollten und brauchten nur eine Eishalle, so wie wir sie nun bekommen haben.

Natürlich freuen sich alle Fans, dass die Stadtwerke einfach einsprangen, und das erledigten, was manch andere mit vielen Worten nicht gebacken bekamen. Daher sollte man auch verstehen, dass wir Eishockeyfans unseren Oberbürgermeister nicht gerade mit Blumen in den Händen einen tollen Empfang bereitet haben.Ich persönlich finde es sehr schade, dass Herr Schnellecke sich selber keinen Reim auf die Pfeifkonzerte machen konnte. Aus meiner und vermutlich auch aus Sicht der meisten EHC-Fans war es verständlich und gerechtfertigt.
Die neue Halle ist sehr toll, keine Frage, aber für uns Eishockeyfans kommt sie ein bisserl spät, es wurde zu viel Geschirr zerschlagen. Nicht die Stadt ist jetzt in Vorleistung getreten, sondern der EHC Wolfsburg war bereits in der Saison 2003/2004 mit dem Aufstieg (da wurde schon gesagt, wir bekommen eine Halle) und mit dem Klassenerhalt in der DEL-Saion 2004/2005 in Vorleistung gegangen, nur konnte oder wollte die Stadt nicht mitziehen.

Sowas können wir Eishockeyfans nicht einfach so vergessen:
Die jetztige Halle und die damalige Situation sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. Nun müssen wir erst sportlich dorthin kommen, wo wir wegen den leeren Versprechungen der WOB-AG und all derer die ihnen bedingungslos glauben wollten nicht mehr sein durften - das muss man erstmal verarbeiten. Denn eigentlich ist unser Himmel 2005 schon eingestürzt, den können Sie, Herr S., nicht mit vielen schönen Worten wieder aufbauen und denken, alles ist wieder gut.
Ein paar Worte des Bedauerns oder zumindest ein etwas selbstkritischerer Auftritt unseres Stadtoberhauptes hätte so manchen Misston im Publikum vielleicht verhindern können...

So, das musste ich erstmal loswerden. Bilder vom Innenleben der Halle und ein paar Videos folgen spätestens morgen.

Schönen Gruß,
Stephanie