header
Log in
A+ A A-

Saison 2007/2008

Saisonabschlussfeier mit drei Verabschiedungen

  • Geschrieben von Martin
  • Zugriffe: 1812

Nun ist sie also offiziell vorbei, die zweite DEL-Saison der Vereinsgeschichte.
Nach einem sportlich eher weniger erfreulichen Verlauf fand diese Spielzeit jedoch ein überaus fröhliches Ende. Passend zu den letzten beiden Saisonspielen herrschte auf der Abschlussfeier eher ausgelassene und versöhnliche Fröhlichkeit als enttäuschte Katerstimmung.
In vollen Zügen genossen vor allem die drei "Rentner" in Reihen der Grizzlies ihren letzten Auftritt vor Wolfsburger Publikum. Neben einem recht emotionalen Film mit, teils bewegten, Bildern aus der Eishockeylaufbahn der drei Akteure, wurden Chris Rogles, Christoph Wietfeldt und Jesse Fibiger geradezu mit Bildern, Pokalen, Trikots und diversen selbstgebastelten Andenken von Fanclubs und Fans überhäuft. Den Film erhielten natürlich nicht nur die drei Spieler, sondern auch das anwesende Publikum bekam ihn über die Videoleinwand zu sehen - die eine oder andere Träne machte sich auf die Reise...
Foto- und Autogrammwünsche wurden bis zum Ende des offiziellen Teils bis 17.00h bereitwillig von den Spielern erfüllt, die obendrein in wechselnden Besetzungen den Getränkeausschank und das Torwandschießen betreuten. Doch Fans und auch einige Spieler fanden da noch längst kein Ende und ließen die Saison in entspannter Runde noch weitere 3 bis 4 Stunden ausklingen.
 

Auswärtsparty in Duisburg mit 4:2 Abschlussniederlage

  • Geschrieben von Martin
  • Zugriffe: 1542

Im letzten Spiel der Saison 07/08 gelang den Grizzlies in einer bestenfalls zweitklassigen Partie Urlaubshockey kein weiterer Auswärtssieg.
Im Gegensatz zum Spielgeschehen zeigten sich beide Fanlager erstklassig und feierten vor allem im letzten Drittel sich selbst und den Saisonabschluss mit gemeinsamen Gesängen und Polonaisen. Der Spruch "Eishockeyfans sind faire Fans" bekam an diesem Abend wieder eine schöne Bestätigung, auch wenn bei so manchem DEL-Team der jüngere Fannachwuchs hartnäckig an seiner Widerlegung zu arbeiten scheint...
Doch nicht nur die Bereitschaft eine sportlich eher dürftige Saison fröhlich ausklingen zu lassen verband die beiden Fanlager an diesem Abend: Sowohl die Füchse (Torsten Kienass) als auch die Grizzlies (Chris Rogles und Christoph Wietfeldt) hatten bei der Verabschiedung langjähriger Teammitglieder während der Abschiedszeremonien die eine oder andere Träne zu verdrücken.
Am Samstag den 15.03.08 steigt in der Eisarena von 14-17 Uhr nun die Saisonabschlussparty der Grizzlies. Dort werden die Fans sich nicht nur von den Spieler der diesjährigen Mannschaft Drinks servieren lassen, sondern auch die Gelegenheit haben sich von einem professionellen Fotografen mit ihrem Lieblingsspieler ablichten zu lassen.

1:0 Högardh (Alexandrov - Kozhevnikov) 9.Min PP 5-4
1:1 Gödtel (Regan - Fibiger) 16.Min
2:1 Zurek (Svensson - Macholda) 33.Min PP 5-4
2:2 Alexandrov (Högardh - Kozhevnikov) 38.Min PP 5-4
3:2 Hilpert (Hommel - Taube) 44.Min
4:2 Tkaczuk (Schenkel) 60.Min ENG
 

Eishockeygala zum Saisonabschluss - 5:4 n.P. Derbysieg!

  • Geschrieben von Martin
  • Zugriffe: 1755

Im letzten Heimspiel der Saison überreichte das Team von Toni Krinner den Wolfsburger Fans noch einmal ein dickes Geschenkpaket in Form der besten Partie, die es in dieser Saison in der Eisarena zu bewundern gab. Doch nicht nur die Rekordkulisse von 4172 Zuschauern durfte sich beschenkt fühlen - auch die beiden Eishockey-(Früh)rentner Chris Rogles und Christoph Wietfeldt konnten ihr letztes Heimspiel als Eishockeyprofi in vollen Zügen genießen. Während der "Sir" gegen die Scorpions noch ein letztes Mal über das Wolfsburger Eis wirbeln konnte, blieb dem verletzten Rogles leider nur die Rolle als Zuschauer.
In dieser von beiden Seiten mit hohem Engagement und Tempo geführten Partie gelang den Grizzlies im abschließenden Penaltyschießen der erste Saisonsieg gegen den Nachbarn aus der Landeshauptstadt.
Vorangegangen war ein zu jedem Zeitpunkt hochspannendes und ausgeglichenes Spiel, in dem der EHC viermal in Führung gehen konnten, aber jedesmal den Ausgleich durch die starken Gäste aus Hannover hinnehmen mussten. Die letzte Begegnung der Saison werden die Grizzlies nun am Sonntag beimTabellenschlusslicht aus Duisburg bestreiten, bevor es nach der Saisonabschlussfeier am Samstag den 15.03.08 für (fast) alle Beteiligten in die Sommerpause gehen wird.

1:0 Ulmer (Svensson - Voce) 6.Min PP 5-4
1:1 Schneider (Dolak - Robitaille) 10.Min
2:1 Wiseman (Voce) 19.Min SH 4-5
2:2 Schneider (Boos - Köppchen) 27.Min
3:2 Ulmer (Morczinietz - Svensson) 30.Min
3:3 Dzieduszycki (Goc - Reiß) 47.Min
4:3 Henrich (Morczinietz - Ulmer) 51.Min
4:4 Dolak (Dzieduszycki - Lambert) 54.Min PP 6-4 
5:4 Wiseman 65.Min spielentscheidender Penalty

Der Kader für 2008/2009 füllt sich

  • Geschrieben von Martin
  • Zugriffe: 1653

Die Mannschaftsplanung der Grizzlies für die kommende DEL-Saison schreitet mit großen Schritten voran.  Nach den schon länger bekannten Haltekandidaten aus dem aktuellen Kader haben nun auch der kanadische Stürmer Michael Henrich und Verteidiger Alexander Genze ihre Verträge um ein weiteres Jahr in Wolfsburg verlängert.
Während man bei Henrich auf eine Fortführung der Reihe mit Morczinietz und Ulmer setzt (beide nächste Saison bereits beim EHC unter Vertrag), so wurde man sich mit Routinier Genze erst nach zähen Verhandlungen und einem verbesserten Vertragsangebot für die kommende Saison einig. Letztlich hält man mit Genze nicht nur den dienstältesten Verteidiger der Grizzlies, sondern auch den einzigen Defensivakteur der laufenden Saison, der mit seinen Leistungen über den Erwartungen lag und damit weit über den angedachten Status des 7.Verteidigers hinausgewachsen war.

Hier der aktuelle Stand des Kaders für die Saison 2008/2009:

Tor: Oliver Jonas, Daniar Dshunussow (->Hamburg Freezers)

Verteidigung: Jan-Axel Alavaara (Kloten Flyers), Alexander Genze, Petr Macholda, David Danner, Markus Gleich

Sturm: Jason Ulmer, Michael Henrich, Andreas Morczinietz, Tim Regan, Jan Zurek, Christoph Höhenleitner, Sebastian Furchner und Kai Hospelt (beide -> Kölner Haie)

Ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle an alle, die am Sonntag nicht zum letzten Saisonspiel nach Duisburg fahren:

Unsere Jugendmannschaft bestreitet am selben Tag ab 11.00h gegen die Mannschaft der Kassel Huskies das Hinspiel um den Aufstieg in die Bundesliga. Bitte erscheint zahlreich und unterstützt unsere Jungs und Mädchen, damit sie sich für das Rückspiel am 23.03.08 in Kassel eine möglichst günstige Ausgangssituation erkämpfen können!

Knappe 4:3 Niederlage in Hamburg

  • Geschrieben von Martin
  • Zugriffe: 1743

Genau zwei Drittel gelang es den Grizzlies die Nerven des Hamburger Publikums mit gutem Defensivspiel und effektiver Chancenverwertung schwer auf Spannung zu halten.
Doch dann saßen mit Sandrock und Svensson zu Beginn des Schlussabschnitts gleich zwei Verteidiger der Gäste auf dem Sünderbänkchen und bereits in der ersten Minute des Drittels schlug es hinter Jonas zum Ausgleich ein.
Als die Wolfsburger in der 47.Minute dann ihren 13.( ! ) Gegentreffer bei eigener überzahl kassierten (negative Ligaspitze zusammen mit Mannheim), war die gute Arbeit der ersten vierzig Minuten dahin. Den vierten Treffer der Freezers konnte der EHC zwar eine Minute vor Schluss noch einmal beantworten, doch zu einem Punktgewinn reichte es am Ende nicht.

0:1 Morczinietz (Wietfeldt - Regan) 6.Min PP 5-4
0:2 Wietfeldt (Regan - Zurek) 30.Min
1:2 Sarno (Redlihs - Wilford) 34.Min
2:2 Sarno (Smyth - Fortier) 41.Min PP 5-3
3:2 Barta (Schnitzer - Manning) 47.Min SH 4-5
4:2 Gratton (Beaucage - Fortier) 53.Min
4:3 Regan (Zurek - Gödtel) 59.Min 6-5 

Grizzlies unterliegen Krefeld mit 3:5

  • Geschrieben von Martin
  • Zugriffe: 1711

Nach einem von viel Tempo und Chancen auf beiden Seiten geprägten ersten Drittel, verloren die Gastgeber im zweiten Spielabschnitt leider ein wenig den Faden. Die Pinguine, die sich mitten im Kampf um die Pre-Playoffs befinden, agierten nun konzentrierter und nutzten in der Folgezeit ihre Chancen etwas konsequenter als der EHC. Trotzdem wäre es wohl zur Punkteteilung gekommen, wenn den Grizzlies in Form von zwei abgefälschten Eigentoren das Glück nicht so völlig abhanden gekommen wäre. So verbleiben die Krefelder im Rennen um Platz 10 und drücken ihrem heutigen Gegner am Sonntag wohl kräftig die Daumen, wenn die Grizzlies auf die Freezers aus Hamburg treffen - den direkten Konkurrenten der Pinguine.

0:1 Blank (Alinc - Milo) 23.Min PP 5-4
1:1 Zurek (Regan - Fibiger) 23.Min
1:2 Hager (Maloney - Andrews) 36.Min
2:2 Morczinietz (Genze - Ulmer) 46.Min PP 5-4
2:3 Verwey (Milo - Alinc) 49.Min
2:4 Verwey (Pietta - Alinc) 55.Min
3:4 Regan (Ulmer - Wiseman) 58.Min PP 5-3
3:5 Ramsay (Blank) 60.Min

Grizzlies trumpfen noch einmal auf - 2:1 gegen Berlin

  • Geschrieben von Martin
  • Zugriffe: 1685

Gegen das stärkste Auswärtsteam der Liga zeigten die Grizzlies ihren Fans eine bärenstarke Leistung. Neben einem alles überragenden Oliver Jonas im Tor wusste vor allem die Wolfsburger Verteidigung mit einer ungewohnt fehlerlosen Vorstellung zu begeistern. Da konnte auch der erneut extrem einseitig gegen den EHC pfeifende HSR Looker nichts mehr ausrichten, obwohl seine Strafenverteilung im Verhältnis 2:1 den Grizzlies phasenweise wirklich alles abverlangte. 
Am Ende setzten sich die Wolfsburger in einer stets spannenden und von beiden Seiten mit letzter Konsequenz geführten Partie denkbar knapp, aber verdient durch. Zusammen mit der After-game Party und dem anschließenden 14:0 der Jugendmannschaft der Young Grizzlies hielt diese Saison also doch noch ein Highlight für die Fans der Grizzlies parat!

0:1 Walker (Ustorf - Robinson) 9.Min
1:1 Regan (Wietfeldt - Zurek) 24.Min
2:1 Ulmer (Morczinietz - Nikiforuk) 56.Min

EHC verliert in Augsburg mit 3:2 nach Verlängerung

  • Geschrieben von Martin
  • Zugriffe: 1541

Es war kein schönes Spiel, dass die rund 3300 Zuschauer im Curt-Frenzel Stadion zu sehen bekamen. Nach dem frühen Führungstor der Gastgeber taten sich beide Mannschaften äußerst schwer etwas überzeugendes auf dem Augsburger Eis zu präsentieren. Besonders bei numerischem Ungleichgewicht blamierten sich meist die in überzahl tätigen Formationen beider Seiten - und es gab reichlich Gelegenheit dazu...
Als die Grizzlies fünf Minuten vor dem Ende und in der 59.Minute mit zwei schnellen Treffer doch noch die Partie zu drehen schienen, gelang den Panthern mit einem sechsten Feldspieler in der letzten Minute der Ausgleich. Den Zusatzpunkt ließen die Wolfsburger, nicht zuletzt durch die zahlreichen Strafen im Anschluss an den späten Ausgleich, in der Overtime dann auch noch im Süden der Republik liegen.

1:0 Murphy (muh99eph - Fendt) 3.Min
1:1 Henrich (Genze - Voce) 55.Min
1:2 Regan (Wietfeldt - Zurek) 59.Min
2:2 Pratt (Chartier - muh99eph) 60.Min 6-5
3:2 Brigley (muh99eph - Buzas) 65.Min PP 4-3 

Grizzlies überraschen mit 1:4 Auswärtssieg in Iserlohn

  • Geschrieben von Martin
  • Zugriffe: 1441

Wolfsburg hat den Kampf um den 13.Platz offenbar doch noch nicht aufgegeben.
Entgegen allen Statistiken legten die Grizzlies mit zwei Treffern in überzahl den Grundstein für diesen Sieg. Mindestens ebenso erfreulich dürfte die Abwehrleistung gegen eines der torgefährlichsten Teams der Liga zu bewerten sein. Lediglich ein Mal gelang es dem gefährlichsten Sturmduo der Liga (Wolf + Hock) den bestens aufgelegten Chris Rogles im Tor des EHC zu überwinden - und das auch nur in doppelter überzahl. 
Der US-Amerikaner im Tor der Grizzlies, der sich momentan auf "Abschiedstour" befindet, konnte mit unglaublichen 42 Saves seiner langen Karriere noch einmal einen glanzvollen Abend hinzufügen. Vielleicht bleibt es nicht der letzte in dieser Saison...  

0:1 Wiseman (Ulmer - Sandrock) 27.Min PP 5-3
0:2 Sandrock (Wietfeldt - Regan) 28.Min PP 5-4
0:3 Morczinietz (Ulmer) 44.Min
1:3 Wolf (Hock - Traynor) 46.Min PP 5-3
1:4 Zurek (Regan - Wietfeldt) 48.Min

DEG nutzt altbekannte EHC-Schwächen zum 2:5

  • Geschrieben von Martin
  • Zugriffe: 1541

Das nicht enden wollende Leidensgemisch aus schwacher Chancenausbeute, unterirdischem Powerplay und untauglicher Abwehr entfaltete auch in dieser Partie seine volle Wirkung. Die Grizzlies, die über weite Strecken dieser eher unterdurchschnittlichen Begegnung mehr als nur ebenbürtig auftraten, stolperten am Ende wieder über ihre gewohnten Probleme. Die Metro Stars hingegen machten aus ihren Möglichkeiten das Beste und wurden für ihre teils nachlässige Spielgestaltung einfach nicht konsequent genug mit Gegentreffern bestraft, so dass sie sogar die größeren Kraftreserven im letzten Spielabschnitt mobilisieren konnten. So blieben die Gäste aus Düsseldorf in dieser Saison letztlich in allen vier Spielen der Sieger in diesem eigentlich gar nicht so ungleichen Duell. 

0:1 Panzer (Reid) 9.Min
1:1 Ulmer (Henrich - Morczinietz) 12.Min
1:2 Wright (Collins) 25.Min SH 4-5
1:3 Reimer (Bazany - Collins) 33.Min
2:3 Nikiforuk (Wiseman - Ulmer) 47.Min PP 5-4
2:4 Reid (Panzer - Stephens) 49.Min
2:5 Reimer (Ratchuk - Collins) 49.Min

Weitere Beiträge ...

  1. Wolfsburg chancenlos beim 5:3 in Nürnberg
  2. EHC-Offizielle werfen das Handtuch - Looker zu stark
  3. 2:6 gegen Köln - Haie eine Nummer zu groß
  4. Endlich wieder Spaß in der Arena - 7:4 gegen Tigers
  5. EHC verlängert mit Toni Krinner und klärt Torwartfrage
  6. Auswärtssieg in Frankfurt - und ein neuer Verletzter
  7. DEG - Grizzlies oder Not gegen Elend 3:1
  8. Olli allein zu Haus - 2:5 Niederlage gegen Hamburg
  9. Grizzlies unterliegen mit 3:1 in Köln
  10. 1:2 Abwehrschlacht gegen Nürnberg wird nicht belohnt
  11. 3:2-Sieg nach Verlängerung in Straubing
  12. Grizzlies verlieren mit 2:3 n.P. gegen Adler und Jablukov
  13. 3:2 n.P. - Zwei Punkte gegen dezimierte Panther
  14. 3:6 - Grizzlydefensive mit Oberligavorstellung
  15. 4:1 in Hannover - Grizzlies nur zwei Drittel stark
  16. 5:3 Heimsieg - Grizzlies decken den Gabentisch reichlich
  17. Starker Auftritt beim 3:1 in Berlin bleibt punktlos
  18. 4:7 in Mannheim - dritter Sieg gegen den Meister!
  19. Endlich ein Duselsieg! - 3:2 gegen Krefeld
  20. 5:3 Auswärtsniederlage - wie gewohnt...
  21. Überflüssige 4:5 Niederlage gegen die Lions
  22. Wolfsburg im freien Fall - 4:3 Niederlage in Augsburg
  23. Den Grizzlies geht die Puste aus - 3:5 gegen Hannover
  24. Hart erkämpfter 5:3 Heimsieg gegen Hamburg
  25. 3:1 Pleite in Ingolstadt - frühe Führung reicht nicht
  26. 0:5 gegen Berlin - letztes Drittel bringt die Entscheidung
  27. Xavier Delisle hat den Krebs besiegt!
  28. Schwach, schwächer...Wolfsburg - 3:1 bei der DEG
  29. Lahmes Dienstagsspiel endet mit 3:5 Niederlage
  30. 5:2 Einweihungsparty gegen den Meister aus Mannheim!
  31. 3:1 Niederlage in Köln - und doch wussten...
  32. 3:1 Niederlage gegen Krefeld - Lazarett füllt sich
  33. Müde Grizzlies verlieren 3:4 gegen Augsburg
  34. Grizzlies besiegen Vizemeister - 3:1 gegen Nürnberg
  35. Peinliche 40 Minuten in Duisburg - 5:4 Niederlage n.V.
  36. Überlegene Grizzlies ohne Tor gegen Ingolstadt
  37. 4:2 Sieg gegen Straubing - ganz ohne Videobeweis...
  38. 4:1 Niederlage - so ungerecht kann Eishockey sein...
  39. 3:5 Sieg in Hamburg - Erstes 6 Punkte Wochenende!
  40. Grizzlies gewinnen 4:0 gegen schwache Füchse
  41. 7:2 Klatsche in Nürnberg - Schlussdrittel miserabel
  42. Betriebsausflug in den Süden beginnt mit 3:1 Niederlage
  43. Zweiter Heimsieg der Saison! 4:3 n.V. gegen Iserlohn
  44. 5:4 Niederlage gegen Lions - 1.Drittel bleibt katastrophal
  45. 1:5 Debakel gegen Metro Stars - EHC teilweise willenlos
  46. 5:3 Pokal-Aus in Hamburg - Grizzlies chancenlos
  47. 5:1 Niederlage in Berlin - Eisbären mit starkem Endspurt
  48. Sieg beim Meister aus Mannheim - 2:3 nach Penalties!
  49. 2:4 gegen die Lions - schwaches erstes Drittel entscheidend
  50. 4:3 Heimsieg - Aufholjagd wird mit 3 Punkten belohnt!
  51. Saisonauftakt vergeigt - 4:0 Niederlage in Krefeld
  52. Grizzlies kehren ohne Sieg von der Testspielreise heim
  53. 1:4 Sieg in Dresden - Grizzlies in Pokalrunde Nr.2
  54. 4:7 Niederlage zur Eröffnung - Scorpions klar überlegen
  55. Schlappe Grizzlies - 7:5 Niederlage gegen Essen
  56. Grizzlies überraschen DEG - 4:5 Sieg in Düsseldorf
  57. Eispiraten kämpfen Wolfsburg mit 4:2 nieder!
  58. Lubomir Hurtaj ist der neue Topcenter des EHC!
  59. Die Verteidigung bekommt mit Svensson ihre Nr.1
  60. David Moravec verstärkt die Grizzlies in der DEL
  61. Xavier muss weiter kämpfen - Benefiz-Cap soll helfen
  62. Chad Wiseman wechselt nach Wolfsburg!
  63. Nächster EHC-Neuzugang: Verteidiger Petr Macholda
  64. Die Grizzlies holen Nationaltorhüter Oliver Jonas!
  65. Kaderplanungen bereits weit fortgeschritten