header
Log in
A+ A A-

Grizzlies überraschen DEG - 4:5 Sieg in Düsseldorf

Nach der eiskalten Dusche zu Beginn der Partie hatte der EHC zwei Drittel lang mehr vom Spiel und zog den Gastgebern sogar bis auf 2:5 davon. Schon nach 29 Sekunden hatte Rogles einen mehr oder weniger verunglückten Pass von Reid durch die Schoner gelassen und wohl nicht wenige im mit 3284 Zuschauern eher spärlich gefüllten Rund rechneten nun wahrscheinlich mit einem Debakel für den verunsicherten Underdog aus Wolfsburg. Doch weit gefehlt: Das Team von Toni Krinner spielte munter mit, hatte offenbar die frischeren Beine und dominierte in der Folgezeit die ersten beiden Drittel. Bis zur Hälfte der Begegnung profitierten die Wolfsburger obendrein von einem - für seine Verhältnisse - völlig neben sich stehenden Jamie Storr im Tor der DEG, der in der 31.Minute dem Nr.2-Goalie Jochen Reimer weichen musste. Erst im letzten Spielabschnitt zeigten die Metro Stars ihren Fans eine bissigere Vorstellung und konnten den Spielstand schließlich bis auf 4:5 verkürzen. So retteten die Grizzlies mit viel Einsatz und angesichts unzähliger Pfostentreffer der Gastgeber noch mehr Glück diesen ersten Sieg der Saison über die Zeit.
Aussagekraft über die Stärke beider Teams hat dieses Spiel natürlich noch längst nicht, da die Trainingserschöpfung in dieser Phase der Vorbereitung meist den Ausschlag gibt - man denke nur an das Spiel in Crimmitschau...
Weiterhin konnten beide Teams bei weitem nicht in Bestbesetzung auflaufen: Auf Düsseldorfer Seite fehlten mit Kreutzer, Vikingstad und Stephens gleich drei Leistungsträger, während Wolfsburg mit Svensson und Hurtaj auf zwei mindestens ebenso wichtige Spieler aus ihrer starting-six verzichten mussten.

1:0 Reid 1.Min
1:1 Kosick (Wiseman) 9.Min
1:2 Fortin 17.Min
2:2 Boon (Kantor) 17.Min
2:3 Zurek (Wiseman) 20.Min
2:4 Henrich (Sandrock) 23.Min
2:5 Wietfeldt 29.Min
3:5 P. Reimer 46.Min
4:5 Hedlund (Kantor - Collins) 59.Min PP 5-4