header
Log in
A+ A A-

1:4 Sieg in Dresden - Grizzlies in Pokalrunde Nr.2

Besonders im ersten Drittel tat sich der DEL-Aufsteiger gegen den letztjährigen Ligagefährten aus Dresden äußerst schwer. Um so erstaunlicher, da die Eislöwen nach der vergangenen Saison die Liga am anderen Ende verlassen mussten und nun in der Oberliga ihr Glück versuchen wollen.
Folgerichtig ging es für die Grizzlies nach dem ersten Drittel mit einem knappen Rückstand zum ersten Mal in die Kabine. Doch das Powerplay sollte, zum Leidwesen der Gastgeber, an diesem Abend den Ausschlag geben:
Hatten die überzahlformationen der Wolfsburger am Vortag noch den Beweis der DEL-Tauglichkeit nicht erbringen können, so zeigten sie zumindest in Person von Chad Wiseman und David Moravec, dass man in der Lage ist die zweifellos vorhandene individuelle Klasse in Zählbares zu verwandeln.
Wisemans Hattrick und Moravecs überragender Spielübersicht (an allen EHC-Toren beteiligt) hatten die tapfer kämpfenden Dresdner keinen weiteren Torerfolg entgegen zu setzen. Die endgültige Wende hatte pikanterweise mit David Musial ein durchaus umstrittener Ex-Spieler der Grizzlies eingeläutet. Musial hatte in der 33.Minute das Eis wegen einer Spieldauerstrafe (hoher Stock mit Verletzungsfolge) verlassen müssen und seinem Team eine kräfteraubende Fünf-Minuten-Unterzahl eingehandelt.    

1:0 Hruby (Gardner - Cermak) 15.Min PP 5-4 
1:1 Wiseman (Moravec) 26.Min PP 5-4
1:2 Wiseman (Sandrock - Moravec) 36.Min PP 5-4
1:3 Wiseman (Fortin - Moravec) 48.Min PP 5-4
1:4 Zurek (Hurtaj - Moravec) 51.Min PP 5-4

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.537.327
Besucher heute: 668
Besucher gestern: 767
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 3
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.604.234
Seitenaufrufe diese Seite: 289
counter   Statistiken

DEL-News