header
Log in
A+ A A-

7:2 Klatsche in Nürnberg - Schlussdrittel miserabel

Gut zwei Drittel hielten die Grizzlies in Nürnberg mit, dann brach der Gast aus Wolfsburg in Unterzahl komplett auseinander. Nach zwei Gegentoren in der 50. und 51.Minute gab sich das Team des EHC völlig auf und musste mit zwei weiteren Toren die höchste Niederlage der noch jungen Saison hinnehmen. Gerade der Auftakt der Partie hatte den Wolfsburgern viel Mut gemacht, als Moravec mit seinem ersten Saisontor schon nach 54 Sekunden die Führung für die Grizzlies markieren konnte. Nach einem ausgeglichenen Mitteldrittel, das die Gäste durch einen Gegentreffer in überzahl mit 2:1 abgeben mussten, kam dann der Absturz im letzten Spielabschnitt.

Am Freitag kommt es nun mit Duisburg zum Showdown mit dem anderen Sorgenkind der Liga. Der EVD, der höchstens über zwei Drittel des Etats der Grizzlies verfügt, ist als Letztplatzierter momentan das einzige punkteärmere Team der DEL.

0:1 Moravec (Kosick) 1.Min
1:1 Savage (Swanson - Brennan) 12.Min
2:1 Spylo (King) 15.Min SH 4-5
2:2 Höhenleitner (Wietfeldt - Regan) 21.Min
3:2 King (Cespiva - Spylo) 42.Min
4:2 Leeb (Brown - Brennan) 50.Min PP 5-3
5:2 Beardsmore (Barta - Cespiva) 51.Min PP 5-4
6:2 Spylo (Carter) 53.Min
7:2 Savage (Cespiva - Carter) 56.Min

Vor erneut rund 200 Zuschauern unterlag auch die 1b der Young Grizzlies dem HSV mit 5:7 auf heimischem Eis. Nach einem eher schwachen ersten Drittel kämpfte sich das Team von Laslo Csata im zweiten Drittel bis auf 3:4 heran. Am Ende setzten sich die Gäste knapp aber verdient mit zwei Treffern Vorsprung durch.

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.582.179
Besucher heute: 751
Besucher gestern: 1.315
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 1
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.808.116
Seitenaufrufe diese Seite: 335
counter   Statistiken

DEL-News