header
Log in
A+ A A-

Grizzlies verlieren mit 2:3 n.P. gegen Adler und Jablukov

Wie schon in den bisherigen drei Aufeinandertreffen mit dem amtierenden Meister aus Mannheim stimmte der Einsatz auf Wolfsburger Seite voll und ganz. Ebenso bekannt kam die wenig überzeugende Vorstellung der Adler daher, die an diesem Abend eigentlich keinen einzigen Punkt verdient gehabt hätten. Während die Gäste zwei ihrer wenigen Chancen nutzten konnten, versiebten die Gastgeber allerdings reihenweise gute Einschussmöglichkeiten und ließen den stark aufgelegten Hauser im Mannheimer Tor zusätzlich gut aussehen.
Trotzdem hätte es für die Grizzlies wohl locker zum Sieg reichen können, hätte...ja hätte HSR Jablukov nach einem überempfindlich gepfiffenen ersten Drittel nicht das Wolfsburger Team zum Freiwild erklärt. Größtenteils direkt vor den Augen des Referees hagelte es phasenweise Regelwidrigkeiten von Seiten der Adler - doch vom Ellbogencheck mitten ins Gesicht über Beinstellen bis hin zu diversen Stockschlägen der Gäste schaute der Schiedsrichter milde hinweg und hielt die schwachen Adler somit auf Kurs. Sogar als ein bereits auf der Bank sitzender Mannheimer Spieler die Kelle durch die geöffnete Tür hielt und den Puck von dort aus stoppte, konnte sich der verwirrte HSR zu keiner Strafe gegen den Ligakrösus aus dem Rhein-Nekar-Dreieck durchringen.  Im abschließenden Penaltyschießen gelang es dann außer Ullmann keinem der Schützen den Goalie des Gegners zu überwinden, so dass dem einen unverdienten Punkt noch ein weiterer glücklich hinzugefügt wurde. 

0:1 Martinec (Girard - Methot) 8.Min
1:1 Morczinietz (Svensson - Fortin) 46.Min
2:1 Henrich (Sandrock - Voce) 58.Min PP 5-4
2:2 Girard (Corbet) 59.Min
2:3 Ullmann 65.Min spielentscheidender Penalty

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.560.904
Besucher heute: 588
Besucher gestern: 765
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 4
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.738.823
Seitenaufrufe diese Seite: 244
counter   Statistiken

DEL-News