header
Log in
A+ A A-

DEG nutzt altbekannte EHC-Schwächen zum 2:5

Das nicht enden wollende Leidensgemisch aus schwacher Chancenausbeute, unterirdischem Powerplay und untauglicher Abwehr entfaltete auch in dieser Partie seine volle Wirkung. Die Grizzlies, die über weite Strecken dieser eher unterdurchschnittlichen Begegnung mehr als nur ebenbürtig auftraten, stolperten am Ende wieder über ihre gewohnten Probleme. Die Metro Stars hingegen machten aus ihren Möglichkeiten das Beste und wurden für ihre teils nachlässige Spielgestaltung einfach nicht konsequent genug mit Gegentreffern bestraft, so dass sie sogar die größeren Kraftreserven im letzten Spielabschnitt mobilisieren konnten. So blieben die Gäste aus Düsseldorf in dieser Saison letztlich in allen vier Spielen der Sieger in diesem eigentlich gar nicht so ungleichen Duell. 

0:1 Panzer (Reid) 9.Min
1:1 Ulmer (Henrich - Morczinietz) 12.Min
1:2 Wright (Collins) 25.Min SH 4-5
1:3 Reimer (Bazany - Collins) 33.Min
2:3 Nikiforuk (Wiseman - Ulmer) 47.Min PP 5-4
2:4 Reid (Panzer - Stephens) 49.Min
2:5 Reimer (Ratchuk - Collins) 49.Min

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.556.880
Besucher heute: 638
Besucher gestern: 868
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 1
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.725.366
Seitenaufrufe diese Seite: 303
counter   Statistiken

DEL-News