header
Log in
A+ A A-

Grizzlies "ballern" sich mit 3:6 und 1:8 ins Viertelfinale!

Nachdem der EHC am gestrigen Samstag "nur" mit 3:6 in Dresden erfolgreich ins Pokalwochenende gestartet war, legten die Männer von Chefcoach Krinner gegen die Füchse aus Weißwasser mächtig nach.
Ganze acht Treffer konnten die Grizzlies nach 1:0 Rückstand noch verbuchen und warfen somit den Ligarivalen aus Hamburg (0:5 in Weißwasser und 2:5 in Dresden) aufgrund des besseren Torverhältnisses aus dem Rennen ums Viertelfinale.
Die Treffer gegen die Eislöwen markierten Morczinietz (2), Furchner (2), Degon und Regan.
In Weißwasser waren erneut Morczinietz (2), Furchner und Degon erfolgreich, während Ulmer das einzige Wolfsburger Powerplaytor markieren konnte und Kai Hospelt sogar dreimal den Puck hinter dem Goalie der Gastgeber versenken konnte.
Die Grizzlies warten nun auf Gegner und Termin der Viertelfinalbegegnung und hoffen natürlich auf das Heimrecht.

Neben den Wolfsburgern setzten sich folgende Teams in ihren 4er-Gruppen durch:
Kassel Huskies, Straubing Tigers, DEG Metro Stars, Adler Mannheim, Hannover Scorpions, Iserlohn Roosters und als einziger Zweitligist die Tower Stars aus Ravensburg.

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.556.880
Besucher heute: 638
Besucher gestern: 868
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 1
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.725.386
Seitenaufrufe diese Seite: 273
counter   Statistiken

DEL-News