header
Log in
A+ A A-

6:2 in Berlin - Jonas sinnlos verheizt...

Was sich EHC-Trainer Krinner bei diesem Husarenstück gedacht hat, wird wohl (hoffentlich nicht) sein Geheimnis bleiben. Statt mit Daniar Dshunussow den statistisch drittbesten Keeper der Liga aufzustellen, ließ der Coach der Niedersachsen den bisher fast ohne Spielpraxis dastehenden Oliver Jonas gegen den amtierenden Meister den Platz zwischen den Pfosten einnehmen - nur um diesen nach sechs Gegentreffern von seinen Leiden (und dem Spott der Heimfans) zu erlösen.
Vor über 14000 Fans in der O2-World hielten die Grizzlies zu Beginn den Tabellenzweiten aus der Hauptstadt weitestgehend in Schach und gingen sogar zweimal in Führung. Ein Shorthander durch Daniel Weiß 15 Sekunden vor der ersten Drittelpause leitete dann aber die Wende in dieser bis dahin ausgeglichenen Begegnung ein.
Trotz vorbildlichem Kampf hatten die Gäste aus Wolfsburg den drei Eisbärentoren im Mitteldrittel letztlich nichts mehr entgegenzusetzen. Mit einem Dshunussow in gewohnter Form hätte man den Spielverlauf sicherlich ein wenig enger gestalten können  - Punkte hätte es aber vermutlich trotzdem nicht gegeben.

0:1 Milley (Magowan - Papineau) 1.Min
1:1 Weiß (Ustorf - Felski) 9.Min
1:2 Green (Rekis - Ulmer) 14.Min PP 5-4
2:2 Walker (Pederson) 19.Min
3:2 Weiß (McIlvane - Roach) 20.Min SH 4-5
4:2 Pederson (Ustorf - Baxmann) 25.Min
5:2 Ustorf (Weiß - Quint) 28.Min
6:2 Quint (Walker - Pederson) 33.Min PP 5-4 

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.536.043
Besucher heute: 151
Besucher gestern: 770
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 2
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.600.368
Seitenaufrufe diese Seite: 291
counter   Statistiken

DEL-News