header
Log in
A+ A A-

Wolfsburg deklassiert Straubing mit 9:4

Mit einem fantastischen Torfestival eroberten die Grizzlies am 10.Spieltag der DEL den 3.Tabellenplatz hinter Krefeld und Berlin.
Die Gäste aus Bayern dienten über weite Strecken der Begegnung nur als Kulisse, wirkten häufig völlig überfordert. Allein achtmal griff der ungewohnt unsichere Mike Bales im Straubinger Tor hinter sich, bevor er mit Markus Janka dem Back-up der Gäste Platz machen musste. Nicht nur David Danner, der als letzter Stammspieler der Gastgeber nun auch seinen ersten Scorerpunkt verbuchen konnte, glänzte auf Wolfsburger Seite, sondern vor allem der 1. Block, der die Tigers ein ums andere Mal alt aussehen ließ. Neben "Defensivverteidiger" Rekis (2 Tore)  hatte es den Heimfans besonders Spielmacher Papineau (2 Tore + 3 Assists) angetan, der immer wieder mit Sprechchören - völlig zurecht - für seine überragende Leistung gefeiert wurde.

1:0 Danner (Hospelt - Svensson) 3.Min
1:1 Trew (Canzanello - Hussey) 5.Min PP 5-4 
2:1 Ulmer (Papineau - Milley) 8.Min PP 5-3
3:1 Degon (Papineau - Regan) 10.Min PP 5-4
3:2 Hussey (Canzanello - Maloney) 23.Min PP 5-4
3:3 Bassen (Schnitzer - Elfring) 23.Min
4:3 Rekis (Magowan - Green) 26.Min PP 5-4
5:3 Magowan (Papineau - Ulmer) 28.Min PP 5-3
6:3 Papineau (Magowan - Alavaara) 31.Min
7:3 Rekis (Milley - Morczinietz) 36.Min
8:3 Papineau (Milley - Macholda) 39.Min SH 4-5
8:4 Meloche (Skolney - Frosch) 55.Min
9:4 Green (Ulmer - Magowan) 59.Min PP 5-4