header
Log in
A+ A A-

2:3 n.V. - van Gameren auf dem Mannheimer Auge blind

Eine geradezu aufopferungsvolle Leistung des stark reduzierten Wolfsburger Kaders wurde am Ende mit nur einem Punkt belohnt. Während HSR van Gameren auf Wolfsburger Seite nahezu alle Situationen regelkonform auslegte, drückte er bei den Gästen aus Mannheim so manches Auge zu...sehr zum Missfallen des Wolfsburger Publikums.
Die mit nur fünf Verteidigern, darunter Neu-Föli Dirk Wrobel aus Bietigheim, angetretenen Grizzlies hielten die Partie wider Erwarten bis zum Schluss völlig offen und ließen am Ende einfach zu viel Kraft, um den Adlern auf der Zielgeraden die Punkte zu entreißen. Mit einer etwas ausgeglicheneren Schiedsrichterleistung wäre sicherlich auch ein zweiter Punkt für die von ihren Fans trotz Niederlage gefeierten Spieler des EHC drin gewesen. Positiv bleibt zu verzeichnen, dass auch das neunte Heimspiel der Saison nicht ohne Punkte und mit viel Sehenswertem abgeschlossen werden konnte.

0:1 King (Petermann - Forbes) 25.Min PP 5-4
1:1 Alavaara (Green - Ulmer) 28.Min PP 5-4
2:1 Regan (Degon - Papineau) 35.Min PP 5-4
2:2 Sloan (Methot - Forbes) 39.Min
2:3 Bouchard (Corbet - Girard) 65.Min PP 4-3

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.581.652
Besucher heute: 224
Besucher gestern: 1.315
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 2
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.806.764
Seitenaufrufe diese Seite: 306
counter   Statistiken

DEL-News