header
Log in
A+ A A-

5:2 gegen Straubing - so langweilig können Siege sein

In einer wenig mitreißenden Partie holten die Grizzlies trotz 0:2 Rückstand doch noch alle Punkte und kletterten mit dem dritten Sieg in Folge auf Tabellenplatz Nr.5.
Während die Gäste aus Bayern offenbar alle Kraft und Ideen ins erste Drittel investiert hatten, konnte Wolfsburgs Team auch ohne Wunder zu vollbringen das Spiel im Powerplay drehen. Nach dem mit 3:0 gewonnenen Mittelabschnitt fiel den Straubing Tigers im Schlussdrittel kein wirksames Mittel mehr ein, um das Spiel noch einmal spannend zu gestalten und auch Wolfsburg wusste lediglich in der letzten Minute mit Papineaus empty-net goal zu glänzen.
Nach verschlafenem Beginn und geradezu desorientierter Vorstellung einiger Grizzlies, konnte der EHC also doch in der Erfolgspur gehalten werden - auch wenn die magere Kulisse wenig Hochklassiges geboten bekam.  

0:1 Hussey (Bassen - Elfring) 2.Min
0:2 Whitecotton (Elfring - Lehner) 10. Min PP 5-4
1:2 Ulmer (Alavaara - Green) 14. Min PP 5-4
2:2 Milley (Papineau - Ulmer) 28.Min PP 5-4
3:2 Alavaara (Green - Rekis) 29.Min PP 5-4
4:2 Höhenleitner (Furchner - Alavaara) 40.Min
5:2 Papineau (Magowan - Rekis) 60. Min ENG