header
Log in
A+ A A-

1:3 - Schlappe Grizzlies unterliegen Nürnberg

Es war kaum zu ertragen, was da beide Teams dem Publikum zur Unterhaltung anboten. Tempoarmes Defensivgestocher und Unaufmerksamkeiten auf beiden Seiten machten den Sonntagnachmittag zur reinen Qual für die 1834 Zuschauer, die sich in die Eisarena verirrt hatten. Kaum ein EHC-Spieler erreichte Normalform: Durchsetzungsvermögen und Geschwindigkeit hatten bestenfalls Zweitliganiveau. Die Gästemannschaft und das Linienrichtergespann passten sich umgehend dieser verträumten Vorstellung an und so stolperten sich die Akteure Richtung Abpfiff - zum vierten Mal in Folge mit dem schlechteren Ende für die Grizzlies.
Nicht ganz unverdient erntete das Team von Coach Krinner für diese blutleere Leistung die ersten Pfiffe und Buh-Rufe der laufenden Saison. Angesichts der immer lahmer werdenden Vorstellungen der letzten Wochen kann man nur hoffen, dass die momentane Schwächeperiode die gewohnte Talsohle vor dem großen Lauf darstellt.

1:0 Rekis (Alavaara - Magowan) 33.Min PP 5-4
1:1 Fical (Savage - Ancicka) 35.Min
1:2 Savage (Swanson - Fical) 54.Min
1:3 Fical (Periard - Nasreddine) 60.Min