header
Log in
A+ A A-

5:1 Heimsieg! Grizzlies holen das Gebiss aus dem Schrank

Auch die lange Durststrecke der sieglosen Heimspiele ist nun beendet! Mit einer nicht nur vom Ergebnis deutlichen Vorstellung gegen die Lions aus Frankfurt meldete sich der EHC bei seinem Publikum zurück. Ob das Wolfsburger Team auch langfristig in die Erfolgsspur zurückkehren kann, werden die zahlreichen Spiele der kommenden zwei Wochen zeigen.
Während die Chancenauswertung bei numerischem Gleichgewicht deutlich effektiver als in den letzten Spielen ausfiel, zeigte sich das Powerplay der Grizzlies allerdings nahezu unverändert starr und ungefährlich. Trotzdem wussten die Gastgeber über die volle Distanz zu begeistern und entschädigten sich selbst und ihre Fans für die zuletzt vielen unglücklichen Spiele. Was die rund 2300 Zuschauer geboten bekamen erinnerte streckenweise schon recht deutlich an die Anfangsphase der Saison, als der EHC das torgefährlichste Team der Liga stellte.
Besonders herzliche Glückwünsche gehen an dieser Stelle an die Familien Macholda und Ulmer, die über die Weihnachtstage je ein neues männliches Familienmitglied im Kreise der Grizzlies begrüßen durften!
Während mit Matthias der Neuzugang im Hause Macholda sich pünktlich zum heiligen Abend einstellte, musste sich EHC-Stürmer Jason Ulmer nach dem ersten Drittel der gestrigen Begegnung auf die Reise in Richtung Krankenhaus begeben, um bei der Geburt seines zweiten Sohnes dabei zu sein. Wir wünschen dem Nachwuchs und den frisch gebackenen Eltern alles Gute, viel Glück und die eine oder andere durchgeschlafene Nacht!

 

1:0 Magowan (Ulmer - Green) 6.Min
1:1 Kavanagh (Kunce - Hahn) 9.Min
2:1 Green (Regan - Genze) 17.Min
3:1 Papineau (Genze - Degon) 26.Min SH 4-5
4:1 Degon (Morczinietz - Papineau) 27.Min
5:1 Johnson (Höhenleitner) 48.Min