header
Log in
A+ A A-

Im Schongang zum 9:1 - Duisburg chancenlos

Zu Beginn wollten die Grizzlies es allerdings etwas zu bequem angehen, ließen den ersten ernsthaften Bemühungen im Powerplay kaum noch aggressive Aktionen folgen. Doch gegen völlig lust- und emotionslos agierende Füchse platzte im zweiten Spielabschnitt mit zwei Magowan-Treffern zuerst der Knoten, im letzten Drittel dann das letzte bisschen Moral in der Duisburger Truppe um den bedauernswerten Neuzugang Masalskis im Tor. Ganze 6 Treffer musste der zunächst gut aufgelegte Lette in der Schießbude der Liga bis Spielende noch quittieren, während seine Mitspieler das Ganze gegen Ende mit Humor nahmen - sonderlich betroffen wirkte jedenfalls kaum einer der Gästeakteure angesichts der nur als Schande zu bezeichnenden Vorstellung der Füchse. Erfreulicher Nebeneffekt des Tags der offenen Tür: Mit Damian Martin gelang seit langer Zeit einmal wieder einem Eigengewächs ein Tor in der ersten Mannschaft des EHC, was die ausgelassene Stimmung im letzten Spielabschnitt noch einmal nicht unwesentlich steigerte.

1:0 Degon (Alavaara - Hospelt) 14.Min PP 5-4
2:0 Magowan (Milley - Degon) 30.Min
3:0 Magowan (Milley - Papineau) 33.Min
3:1 Ask (Selivanov) 43.Min PP 5-3
4:1 Hospelt (Kinch - Milley) 46.min PP 5-4
5:1 Hospelt (Alavaara - Höhenleitner) 49.Min
6:1 Morczinietz (Ulmer - Green) 50.Min
7:1 Papineau (Milley - Macholda) 51.Min
8:1 Alavaara (Ulmer - Green) 56.Min PP 5-4
9:1 Martin 57.Min

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.562.564
Besucher heute: 292
Besucher gestern: 1.052
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 1
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.743.247
Seitenaufrufe diese Seite: 317
counter   Statistiken

DEL-News