header
Log in
A+ A A-

Grizzlies unterliegen (am Ende) unglücklich - 2:1 n.V.

Auch im zweiten Gastspiel der Saison gab es für die Grizzlies in Krefeld nicht viel zu holen. Dabei hatte es zunächst äußerst vielversprechend ausgesehen, nachdem Ken Magowan bereits nach 38 Sekunden im Powerplay die Führung für das Wolfsburger Team erzielt hatte.
Doch der EHC wusste das starke erste Drittel nicht weiter zu nutzen, blieb in den folgenden Spielabschnitten besonders in überzahl zu harmlos. Aber auch den Gastgebern gelang ausser dem Ausgleich im Mittelabschnitt kein weiterer Treffer, so dass sich die Grizzlies über einen weiteren wichtigen Auswärtspunkt freuen durften. Dass es nicht sogar einer mehr wurde, verhinderte eine etwas unglückliche Aktion seitens HSR Vogl, der nach einer Fehlentscheidung ein folgendes Foul und den Wolfsburger Protest mit je zwei Minuten Strafe belegte. Wie auch den Ausgleich erzielten die Gastgeber schon in der ersten Minute der Verlängerung das Siegtor bei doppelter überzahl und sicherten sich somit den Extrapunkt.

0:1 Magowan (Green - Ulmer) 1.Min PP 5-4
1:1 Vasiljevs (Pavlikovsky - Milo) 27.Min PP 5-3
2:1 Milo (Vasiljevs - Pavlikovsky) 61.Min PP 5-3