header
Log in
A+ A A-

0:4 Sieg in Köln - erster Hoffnungsschimmer

Beim heftig dezimierten Gastgeber vom Rhein gelang den Grizzlies zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte ein Auswärtssieg. Angesichts der Tatsache, dass die Haie nach Mike Johnson nun auch Kamil Piros, Stéphane Julien und Harlan Pratt vom Spielbetrieb freigestellt hatten, standen die Zeichen für die Wolfsburger Gäste natürlich auf Sieg.
Mit einer konzentrierten und fast durchgängig sehr kontrollierten Vorstellung machte das Team des EHC dann auch in den ersten beiden Spielabschnitt durch Tore von Kinch, Alavaara und den beiden Ex-Haien Hospelt und Furchner alles klar. Am Ende wehrten sich die zahlreichen Kölner Nachwuchsspieler zusammen mit den verbliebenen Routiniers tapfer gegen ein drohendes Debakel und ermöglichten dem eingewechselten Nachwuchsgoalie Stefan Horneber ohne Gegentreffer zu bleiben.
Das gleiche Kunststück gelang aber auch seinem Gegenüber Oliver Jonas, der beim letzten Auftritt seiner Karriere in Köln sogar zum Spieler des Tages gewählt wurde. 

0:1 Kinch (Degon - Hospelt) 4.Min PP 5-4
0:2 Alavaara (Hospelt - Papineau) 14.Min
0:3 Hospelt (Papineau - Degon) 26.Min PP 5-4
0:4 Furchner (Svensson - Ulmer) 28.Min