header
Log in
A+ A A-

Schmeichelhafte 3:4 Niederlage gegen den Meister

Was die Gäste aus Berlin da auf das Eis der heimischen Eisarena zauberten, war vor allem im ersten Spielabschnitt schon allererste Sahne.
Wolfsburgs Defensive wirkte ein ums andere Mal wie eine überforderte Schülermannschaft, ließ häufig jegliche Ordnung und konsequentes Körperspiel vermissen und ermöglichte den Eisbären somit eine relativ sorgenfreie Zeit.
Erst als der Meister zwei Gänge herunter schaltete, konnten die Grizzlies mit viel Kampf und noch mehr Krampf das Ergebnis angenehmer gestalten. Eine wirkliche Chance auf einen Punktgewinn hatte das Team von Toni Krinner allerdings zu keinem Zeitpunkt der Partie: Zu eklatant offenbarte sich der Mangel an Qualität in der Abwehr der Gastgeber, der obendrein dafür sorgte, dass die Offensivabteilung der Wolfsburger mit dem genauen Gegenteil ihrer Bestimmung beschäftigt war.

0:1 Degon (Busch - Walker) 3.Min PP 5-4
0:2 Walker (Felski - Walser) 10.Min 6-5
0:3 Hahn (Felski - Roach) 26.Min
1:3 Laliberte (Milley - Sloan) 39.Min
1:4 Mulock 47.Min
2:4 Sulkovsky (Furchner - Hospelt) 50.Min
3:4 Furchner (Rekis - Ulmer) 59.Min