header
Log in
A+ A A-

Unglückliche 4:2 Niederlage in Köln

Obwohl die Grizzlies weite Strecken der Partie dominierten, gelangen ihnen lediglich zwei Tore.
Am Ende war das zu wenig gegen ein Kölner Team, das nicht nur 60 Minuten konsequent dagegen hielt, sondern mit Lars Weibel im Tor den überragenden Akteur des Abends auf seiner Seite hatte.
Besonders ab Mitte der Begegnung feuerten die Gäste aus allen Rohren, konnten den Schweizer im Tor der Haie nach dem 3:2 Anschlusstreffer allerdings nicht mehr überwinden.
Leider verletzte sich im zweiten Spielabschnitt mit Paul Traynor ein weiterer Grizzly, dessen Einsatz beim Topspiel gegen Mannheim nun fraglich erscheint.
Positiv: Außer mangelndes Glück im Abschluss (und mit der einen oder anderen Schiedsrichter-Entscheidung) musste sich das Team von Krinner und Gross nichts Gravierendes vorwerfen lassen - man hatte wirklich alles versucht.
Und noch etwas Positives gab es zu vermelden: Ken Magowan, Top-Torjäger der vergangenen Spielzeit, traf zum ersten Mal in der laufenden Saison und konnte somit seinen ganz perönlichen Fluch brechen!

HERZLICHEN GLüCKWUNSCH, KENNY!

1:0 Bartek (Frosch - Steinhauer) 12.Min
2:0 Rudslätt (Müller - Lüdemann) 15.Min PP 5-4
2:1 Green (Alavaara - Ulmer) 20.Min PP 5-4
3:1 Ullmann (Jaspers - Ciernik) 21.Min
3:2 Magowan (Furchner - Sloan) 23.Min
4:2 Ullmann 60.Min ENG 
 

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.562.307
Besucher heute: 35
Besucher gestern: 1.052
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 1
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.742.558
Seitenaufrufe diese Seite: 306
counter   Statistiken

DEL-News