header
Log in
A+ A A-

Knapper 4:3 Sieg gegen Kassel - Reimer verletzt!

In einem bemerkenswerten ersten Drittel hatte Wolfsburg die Gästen aus Kassel fast nach Belieben dominiert. Mit zwei Gegentreffern schienen die überforderten Huskies und vor allem ihr völlig indisponierter Goalie bestens bedient zu sein.
2,5 Minuten vor dem ersten Pausenpfiff jedoch der Schock für die Grizzlies: Laliberte, der einen Husky (regelwidrig) am Alleingang hinderte, stürzte in den abwehrenden Reimer - der Wolfsburger Goalie blieb zunächst benommen liegen, spielte das Drittel aber gehandicapt zu Ende. In der Pause ging´s für ihn allerdings ins Krankenhaus; das Tor der Grizzlies hütete ab der 21.Minute also Wolfsburgs Nr.3 Etienne Renkewitz.
Der Bruch im Spiel der Gastgeber war kaum zu übersehen: Das instinktiv mehr auf die Defensive achtende Wolfsburger Team stellte nun längst nicht mehr die große Herausforderung für die Gäste aus Hessen dar, so dass die Huskies Stück für Stück in die Partie zurück kehren konnten. Da die Grizzlies nun auch noch Strafzeiten en masse sammelten, war es am Ende vor allem dem guten Unterzahlspiel und dem vorbildlichen Einsatzwillen des EHC zu verdanken, dass die Punkte mit viel Glück komplett in Wolfsburg blieben.

Wir wünschen Jochen alles Gute und hoffen, dass er bald wieder zwischen den Pfosten stehen kann! 

1:0 Milley (Sarno) 2.Min
2:0 Morczinietz (Green) 10.Min
3:0 Laliberte (Ulmer - Furchner) 39.Min
3:1 Klinge (Schmidt - Damon) 41.Min
4:1 Sulkovsky (Sarno - Milley) 43.Min
4:2 Klinge (Damon - Auger) 44.Min
4:3 Klinge (Damon - Card) 54.Min PP 5-3

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.557.192
Besucher heute: 274
Besucher gestern: 676
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 4
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.726.705
Seitenaufrufe diese Seite: 351
counter   Statistiken

DEL-News