header
Log in
A+ A A-

2:3 n.P. - EHC kann Überlegenheit nicht in Tore verwandeln

Es war eine spannende und über weite Strecken sehr ansehnliche Partie, die die 4219 Zuschauer in der Eisarena zu sehen bekamen. Während die Gäste aus Ingolstadt im ersten Drittel zwei ihrer drei überzahlgelegenheiten in Tore verwandeln konnten, bereiteten den Grizzlies die eigenen Special-Teams großen Kummer. Trotz klarer Feldüberlegenheit und bester Einschussgelegenheiten dauerte es über 53 Minuten, bevor Torjäger Magowan den ersten Treffer der Gastgeber markieren konnte. Dass Wolfsburgs bulliger Außenstürmer 17 Sekunden vor Schluss erneut erfolgreich war, kehrte die mittlerweile etwas gedrückte Stimmung der Heimfans ins glatte Gegenteil. Lediglich das anhaltende Pech vor dem Tor der Panther und eine unsägliche Vorstellung des angeblich Unparteiischen verhinderten in der Folgezeit ein komplettes Kippen der Partie. So retteten die Gäste im Penaltyschießen mehr als glücklich den zweiten Punkt - der "Dezemberfluch" der letzten Jahre scheint weiterhin nicht vertrieben... 

0:1 Waginger (Wren - Greilinger) 10.Min PP 5-4
0:2 Greilinger (Clymer - Ryan) 15.Min PP 5-3
1:2 Magowan (Ulmer - Alavaara) 54.Min
2:2 Magowan (Ulmer) 60.Min 6-5
2:3 Motzko spielentscheidender Penalty 

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.581.964
Besucher heute: 536
Besucher gestern: 1.315
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 1
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.807.632
Seitenaufrufe diese Seite: 305
counter   Statistiken

DEL-News