header
Log in
A+ A A-

Wolfsburg gewinnt Torfestival in Iserlohn mit 4:5 n.V.

Nach einem turbulenten Auftaktdrittel, das der EHC mit 2:3 für sich entscheiden konnte, entwickelte sich eine ausgeglichene Partie.
Im Schlussdrittel konnten die Gastgeber den minimalen Vorsprung der Grizzlies mit einer Energieleistung doch noch einmal egalisieren. Lediglich Mats Christensen war es gelungen aus dem Iserlohner Dauerfeuer auf Jochen Reimer etwas Zählbares zu verbuchen.
In der Overtime war es dem erneut wie entfesselt aufspielenden Kai Hospelt vorbehalten, den zweiten Punkt für seine Farben zu sichern. Mit seinen beiden Treffern untermauerte der Wolfsburger U25-Spieler zum wiederholten Male seine Ambitionen in Sachen Olympiateilnahme. 

Weiter so, Kai!

0:1 Magowan (Green - Alavaara) 6.Min PP 5-4
1:1 Sparre (Christensen - Wolf) 7.Min
1:2 Furchner (Green - Ulmer) 9.Min PP 5-4
2:2 Ready (Wilford - Swanson) 10.Min PP 5-4
2:3 Hospelt (Laliberte - Milley) 10.Min
3:3 Ardelan (Swanson - Giuliano) 22.Min
3:4 Morczinietz (McIlveen) 25.Min
4:4 Christensen (Hock - Wolf) 53.Min
4:5 Hospelt (Milley) 62.Min