header
Log in
A+ A A-

Schönes Spiel mit bitterem Ende - 2:3 gegen Berlin

Es war ein wirklich sehenswertes Spiel, was den 2150 Zuschauern am Dienstagabend geboten wurde.
Vor allem die ersten 40 Minuten bereiteten den heimischen Fans mehr als nur ein wenig Vergnügen, stürmten die Grizzlies doch was das Zeug hielt und brachten damit den Meister immer wieder in Verlegenheit.
Dass es am Ende doch nichts mit einem Punktgewinn wurde, lag vor allem - oh Wunder, oh Wunder - an der Chancenverwertung der Gastgeber. Besonders in der ersten Hälfte des zweiten Spielabschnitts schnürte Wolfsburg die Gäste minutenlang in deren Drittel ein, ließ dabei aber glasklare Torchancen im halben Dutzend aus. Statt nach dem mehr als verdienten 2:0 noch ein oder zwei Tore nachzulegen, kassierte der EHC durch einen schlechten Wechsel den 2:1 Anschlusstreffer und ließ auch in der Folgezeit die nötige Kaltschnäuzigkeit vor Rob Zepp vermissen.
Im Schlussabschnitt stemmte sich das Team von Toni Krinner zwar mit aller Macht gegen ein Kippen des Spiels, stellte sich bei den beiden weiteren Gegentreffern aber einfach zu tolpatschig an.

1:0 Morczinietz (Rekis - Höhenleitner) 6.Min
2:0 Hospelt (Laliberte - Milley) 27.Min
2:1 Mulock (Ustorf - Walser) 32.Min
2:2 Walser (Regehr - Pederson) 43.Min
2:3 Felski (Weiß - Degon) 56.Min