header
Log in
A+ A A-

4:2 Heimsieg - Überzeugende Leistung gegen Frankfurt

Obwohl der Auftakt der Begegnung ganz klar den Gästen aus der hessischen Metropole gehörte, übernahmen die Grizzlies recht schnell die Kontrolle über das Geschehen auf dem Eis. Spätestens nach dem ersten Treffer durch Christoph Höhenleitner entglitt den Gastgebern die Partie dann kaum noch, so dass sogar zwei doppelte überzahlspiele der Lions lediglich einen der beiden Gegentreffer brachten.
Vor dem Tor präsentierte sich Wolfsburg überraschend effektiv und nutzte endlich einen höheren Anteil der sich bietenden Möglichkeiten.
Leider hatte Sieg auch eine weniger erfreuliche Seite: Beim ersten Treffer der Frankfurter Gäste verletzte sich Jochen Reimer im Tor der Grizzlies, nachdem er beim Abwehrversuch eine unglückliche Bewegung gemacht hatte.
Der gerade erst wieder genesene Dshunussow sprang ab der 32.Minute für den bisher so starken Goalie des EHC ein und zeigte sofort eine gute Leistung.

Wichtigste Nachricht des Abends war jedoch, dass Pavel Gross ab der Saison 2010/2011 neuer Cheftrainer der Grizzlies wird. Im Sinne einer kontinuierlichen Arbeit wird das Wolfsburger Eishockey seinen erfolgreichen Weg somit hoffentlich fortsetzen können. 

1:0 Höhenleitner (Morczinietz - Sulkovsky) 10.Min
2:0 Magowan (Laliberte - Fischer) 24.Min
3:0 Morczinietz (Traynor - Reimer) 28.Min PP 5-4
3:1 Young (Ulmer - Periard) 32.Min PP 5-4
4:1 Hospelt (Laliberte - Sloan) 34.Min
4:2 Young (Hahn - Kopitz) 53.Min