header
Log in
A+ A A-

Zäher Start nach Olympia endet mit 4:0 Sieg

Wie von ihrem Trainer bereits geahnt, taten sich die Grizzlies gegen das Schlusslicht aus Kassel zunächst äußerst schwer.
Die gefürchtete Schnelligkeit und der zuletzt so begeisternde Spielfluss der Gastgeber war über weite Strecken der Begegnung bestenfalls zu erahnen. So war bereits die Hälfte der Partie vorüber, als den Huskies allmählich die Kräfte ausgingen und Wolfsburg endlich das Kommando auf dem Eis übernehmen konnte. Nach drei Toren innerhalb von fünf Minuten war dann zum zweiten Pausenpfiff bereits die Entscheidung gefallen - die Gäste machten zu keinem Zeitpunkt der zweiten Spielhälfte den Eindruck, als ob sie noch einmal zurück kommen könnten. Lediglich die immer frustrierter und somit auch unfairer auftretenden Huskies und ein in seinen Entscheidungen völlig inkonsequent wirkender Hauptschiedsrichter hielten in einer mäßig mitreißenden Partie im letzten Drittel die Stimmung etwas hoch.
Am Ende zählt vor allem das erste Erfolgserlebnis nach der Pause, denn zur Form vor Olympia fehlt offenbar noch ein ganzes Stück...

1:0 Furchner (Magowan - Ulmer) 33.Min
2:0 Sarno (Krestan - Sulkovsky) 37.Min
3:0 Laliberte (Fischer - Hospelt) 38.Min PP 6-4
4:0 Magowan (Traynor - Furchner) 53.Min

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.558.785
Besucher heute: 121
Besucher gestern: 892
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 2
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.731.886
Seitenaufrufe diese Seite: 286
counter   Statistiken

DEL-News