header
Log in
A+ A A-

1:2 n.P. - Grizzlies schlagen in letzter Sekunde zu!

Eine Sekunde vor Ablauf der regulären Spielzeit erstickten die Grizzlies die (voreiligen) Siegesfeiern der Heimfans.
Kai Hospelt war der gefeierte Held, dem es letztlich doch noch gelang den vorzüglich haltenden Goalie der Scorpions zum 1:1 zu überwinden. Damit nicht genug, war es doch erneut der deutsche Nationalspieler in den Reihen der Wolfsburger, der mit seinem verwandelten Penalty auch den Zusatzpunkt an die Aller holte und die vielen mitgereisten Fans in einen wahren Freudentaumel versetzte!
Die Partie selbst war von beiden Teams in bester Play-off Manier geführt worden: Harte Arbeit, hohes Tempo und zwei überragende Torhüter hielten die Spannung bis zum Schluss am Anschlag. Einzig das Schiedsrichter-Duo konnte das hohe Niveau der Begegnung nicht mitgehen, wobei HSR Reichert durch allgemeine Passivität, HSR Bauer durch seine bereits bekannte Inkompetenz auffiel. Die teils einfach nicht mehr als inkonsequent, sonder als parteiisch zu wertende Vorstellung des Wolfsburger "Lieblingsreferee" hätte am Ende fast den Ausschlag in einem hochklassigen Spiel gegeben...aber eben nur fast!
Somit haben die Grizzlies sich frühzeitig den 3.Platz gesichert und können nun im letzten Spiel der Hauptrunde schon mit nur einem Punkt gegen Frankfurt die zweitbeste Ausgangsposition für die kommenden Play-offs erreichen.

1:0 Brimanis (Dzieduszycki) 27.Min PP 5-4
1:1 Hospelt ( Laliberte) 60.Min PP 6-4
1:2 Hospelt 65.Min spielentscheidender Penalty