header
Log in
A+ A A-

3:6 Sieg in Düsseldorf - Grizzlies nicht zu stoppen!

Mit viel Übersicht und taktischer Disziplin stemmten sich die Gäste aus Wolfsburg gegen wütend anrennende Metro Stars. Während die Gastgeber sich vor allem an ihrem Ex-Mitspieler im Tor der Grizzlies die Zähne ausbissen, nutzten die Niedersachsen ihre wenigen Chancen eiskalt aus.
Besonders kurios dabei das Mitteldrittel, als das Wolfsburger Team (laut Statistik) aus lediglich zwei Torschüssen ihre zwei Tore zum 1:3 Zwischenstand nutzten.
Die Aufholjagd der leidenschaftlich kämpfenden Düsseldorfer wurde im letzten Spielabschnitt beim Stand von 3:3 letztlich doch noch gestoppt - die seltsam leitenden Hauptschiedsrichter hatten in dieser Phase offenbar etwas mehr auf die Unregelmäßigkeiten auf Seiten der Gastgeber geachtet.
Dass es am Ende doch noch zu einem klaren Ergebnis kam, ist den zwei Treffern ins leere Tor geschuldet, die die gut gestaffelt stehenden Grizzlies zum Abschluss locker einnetzen konnten.
Somit geht es am Samstag für die DEG schon um alles oder nichts, während die gastgebenden Wolfsburger ihren ersten Matchball zum Halbfinale wahrnehmen wollen.

0:1 Laliberte (Milley - Hospelt) 3.Min
1:1 Courchaine (Collins - Traverse) 19.Min PP 5-3
1:2 Ulmer (Milley - Magowan) 33.Min
1:3 Magowan (Furchner - Ulmer) 37.Min
2:3 MacDonald (Murphy - Hinterstocker) 42.Min
3:3 Kreutzer (Kaufmann - Holland) 52.Min
3:4 Alavaara (Ulmer - Green) 55.Min PP 5-4
3:5 Laliberte (Milley) 59.Min ENG
3:6 Magowan (Furchner) 60.Min ENG