header
Log in
A+ A A-

5:3 Sieg gegen Hamburg - Grizzlies drehen am Ende auf

2010_spiel3_hamburg_kleinLange sah es für die rund 2350 Zuschauer in der Eisarena nach einem reichlich verkorksten Eishockeyabend aus. Nach fulminantem Sturmlauf geriet der EHC zunächst mit einem, nach dem hochverdienten Ausgleich sogar mit zwei Treffern in Rückstand.
Die Gäste konnten in den ersten beiden Dritteln einfach die effizientere Spielweise vorweisen und mit zwei Barta-Toren aus Halbdistanz in Führung gehen. Dass es am Ende doch noch zum Happyend reichte, verdankten die Hausherren vor allem ihrem verbesserten Überzahlspiel und der Leistungsexplosion der zweiten Reihe mit den Doppeltorschützen Magowan und Furchner.
Darüber hinaus war es gerade im letzten Drittel schon beeindruckend, wie Fans und Mannschaft noch einmal gemeinsam alle Kraft in die Waagschale warfen und die durchaus zäh dagegen haltenden Gäste niederkämpften. 

0:1 Engelhardt (Traverse - Festerling) 7.Min
1:1 Furchner (Magowan - Milley) 13.Min PP 5-4
1:2 Barta (Polaczek - Köttstorfer) 22.Min
1:3 Barta (Traverse - Köttstorfer) 31.Min SH 4-5
2:3 Magowan (Milley - Bina) 33.Min PP 5-3
3:3 Hospelt (Hoggan - Milley) 50.Min
4:3 Furchner (Ulmer - Magowan) 55.Min
5:3 Magowan (Alavaara) 60.Min ENG