header
Log in
A+ A A-

5:4 - Grizzlies gelingt nach heißem Fight kein Punktgewinn in Berlin

2010_spieltag42_smallEs sah zunächst alles nach einem typischen Spiel gegen die Eisbären aus: Der EHC mühte sich redlich, hielt das Tempo von Beginn an hoch...und kassierte ein unglückliches Gegentor. Berlins Pederson war ein abgefälschter Pass praktisch auf den Schläger gefallen, so dass die Hausherren - etwas unverdient - in Führung gehen konnten. Wolfsburg agierte in der Folgezeit einfach zu ungeschickt und kassierte trotz gleichwertiger Spielgestaltung noch zwei weitere Treffer. Als die Eisbären im Mitteldrittel den Anfangsdruck der Grizzlies erneut mit einem Tor beantworten konnten, schien die Partie gelaufen und somit den bereits gewohnten Verlauf zu nehmen. Doch weit gefehlt! Die Grizzlies kämpften sich tatsächlich noch im Mitteldrittel bis auf ein Tor heran, ließen dabei sogar einige Chancen auf den Ausgleich liegen. Das sollte sich im letzten Drittel rächen, denn Routinier Felski konnte einen hinter Dshunussow liegenden Puck zur 5 zu 3 Führung über die Linie stochern. Höhenleitners zweites Tor des Abends (56.) machte die Begegnung zwar noch einmal spannend - doch der Tabellenführer aus der Bundeshauptstadt brachte die knappe Führung mit viel Kampf über die Zeit.
Trotz der Niederlage und einem frustrierenden ersten Drittel konnten die Grizzlies mit hoch erhobenen Häuptern die O2-Arena verlassen, hatten sie doch eine mehr als beherzte Leistung und endlich wieder mehr Zug zum Tor geboten. Am Sonntag erhalten sie nun die Gelegenheit im nächsten Spitzenspiel des Wochenendes den zweiten Platz vom erneut erfolgreichen Gast aus Krefeld zurück zu erobern - man darf gespannt sein!

1:0 Pederson (Busch - Baxmann) 10.Min
2:0 Hördler (Walser - Mulock) 17.Min
3:0 Walser (Mulock - Ustorf) 19.Min PP 5-4
4:0 Weiß (Walser) 26.Min
4:1 Milley 27.Min
4:2 Laliberte 30.Min Penalty
4:3 Höhenleitner (Haskins) 35.Min 
5:3 Felski (Rankel - Ustorf) 51.Min
5:4 Höhenleitner (Fischer - Haskins) 56.Min