header
Log in
A+ A A-

Kraftloser EHC verschläft Mitteldrittel gegen Ingolstadt

2010_spieltag51_smallEin Drittel lang ließen die Panther die Gastgeber mit ihrer halbherzigen Vorstellung noch weitestgehend gewähren, dann netzte der Gast aus Bayern dreimal eiskalt ein. In einem maßlos enttäuschenden Mittelabschnitt verschenkte der EHC sämtliche Siegeschancen, wobei Goalie Jochen Reimer bei zwei der drei Gegentreffer reichlich unglücklich aussah. Mit Daniar Dshunussow zwischen den Pfosten griffen die Grizzlies im Schlussdrittel noch einmal so an, wie ihre Fans es in dieser Saison eigentlich gewohnt sind. Das Ergebnis waren zwei Tore, die praktisch mit der Brechstange erzwungen worden waren. Coach Gross hatte bereits in der 47.Minute (!) während einer Überzahlsituation seinen Torhüter für einen sechsten Feldspieler vom Eis genommen - als er diese Maßnahme ab der 54.Spielminute wiederholte, hatte er sogar den gewünschten Erfolg. Doch Punkte sollte es an diesem Abend, völlig zurecht, keine für den aktuellen Tabellenführer der DEL geben. Zehn Minuten Eishockey mit vollem Einsatz ließen die Partie zumindest gegen Ende noch einmal spannend werden...mehr aber auch nicht.

0:1 Ficenec (Gawlik - Smith) 21.Min
0:2 Schütz (Girard - Hambly) 23.Min
0:3 Greilinger (Ficenec - Wren) 27.Min PP 5-4
1:3 Sulkovsky (Hoggan - Strakhov) 53.Min
2:3 Fischer (Hospelt - Haskins) 56.Min PP 6-4
2:4 Girard (Ficenec) 60.Min ENG

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.581.961
Besucher heute: 533
Besucher gestern: 1.315
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 2
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.807.602
Seitenaufrufe diese Seite: 276
counter   Statistiken

DEL-News