header
Log in
A+ A A-

EHC besiegt Augsburg mit 4:3 im Penaltyschießen

1112 spieltag13_smallWas war das für ein Katastrophendrittel?! Nachdem die Grizzlies in den ersten 20 Minuten den Gast aus Bayern klar im Griff gehabt hatten, kam das Wolfsburger Team wie ausgewechselt aus der Kabine.
Unkonzentriert und ohne den letzten Biss kassierten die Gastgeber gleich drei Gegentore, wobei es von jeder "Sorte" gleich eines zu bewundern gab: Bei eigener Unterzahl, Überzahl und numerischem Gleichgewicht. Und Augsburg hätte noch höher in Führung gehen können...
Zum Glück besannen sich die Grizzlies im Schlussabschnitt auf die zu Beginn gezeigten Qualitäten und konnten, wiederum in Überzahl, doch noch den verdienten Ausgleich bejubeln. Dass am Ende sogar noch der Zusatzpunkt in der heimischen Eisarena blieb, lag dann vor allem am Torhüter des EHCs. Daniar Dshunussow gelang es alle drei Augsburger Versuche zu entschärfen, so dass Werners Treffer das Spiel zugunsten der Grizzlies entscheiden konnte.

1:0 Dzieduszycki (Laliberte) 4.Min
2:0 Dzieduszycki (Milley - Wurm) 7.Min PP 5-4
2:1 O`Connor (Boyle - Gauthier) 26.Min PP 5-4
2:2 Bassen (Chartier) 27.Min SH 4-5
2:3 O`Connor (Chartier - Gauthier) 31.Min
3:3 Paetsch (Kohl - Haskins) 43.Min PP 5-4
4:3 Werner 65.Min spielentscheidender Penalty