header
Log in
A+ A A-

Die Grizzlies brechen den Bann und gewinnen mit 5:2 gegen Berlin!

1112 spieltag21_smallIm zwölften Anlauf gelang Wolfsburg endlich der befreiende erste Pflichtspielsieg gegen die Eisbären aus Berlin. Seit gefühlten Ewigkeiten zog das Team von der Aller stets den Kürzeren gegen den Abo-Meisterschaftskandidaten aus der Hauptstadt. Nun war es endlich soweit: In einer von Anfang bis Ende mitreißenden Partie gingen die Gastgeber zunächst überraschend deutlich mit 3:0 in Führung, bevor der amtierende Meister zu seinem ersten Torerfolg kommen konnte. Doch die Grizzlies antworteten an diesem, aus Wolfsburger Sicht, nahezu perfekten Abend prompt mit dem vierten Treffer, so dass zu Beginn des letzten Spielabschnitts deutlich erkennbar die Parole "Durchhalten!" ausgegeben werden konnte. Die Eisbären drängten weiter massiv auf die Wende und der EHC kämpfte mit schwindenden Kräften um den ersten Sieg nach elf Niederlagen in Folge. Zur Freude der zahlreich erschienenen Wolfsburger Anhänger gelang dieses Unterfangen trotz eines weiteren Treffers für die Gäste. Kai Hospelt beseitigte wenige Sekunden vor Schluss per Schuss in das leere Berliner Tor endlich alle Zweifel und die Feier auf den Rängen konnte ihren Lauf nehmen: Endlich ein Sieg gegen die Eisbären!

1:0 Haskins (Dzieduszycki - Fischer) 8.Min
2:0 Furchner (Haskins - Hospelt) 19.Min PP 5-4
3:0 Fischer (Hospelt - Milley) 29.Min PP 5-3
3:1 Talbot (Regehr - Busch) 32.Min PP 5-4
4:1 Milley (Haskins  - Laliberté) 34.Min
4:2 Tallackson (Hördler - Braun) 46.Min
5:2 Hospelt (Fischer - Haskins) 60.Min ENG