header
Log in
A+ A A-

Wolfsburg unterliegt knapp beim Tabellenführer - 4:3 n.P. in Mannheim

1112 spieltag33_smallDas erste Spiel im neuen Jahr führte unsere Grizzlies zu den Adlern nach Mannheim. Wie erwartet trat man die Reise ohne die Verletzten Blake Sloan, Stephen Werner und Matt Dzieduszycki, dafür mit dem Neuzugang von den Eisbären Patrick Pohl an.
Das Spiel begann auf beiden Seiten mit vorsichtigem Abtasten, dann drehten die Grizzlies langsam auf. Leider scheiterte man immer wieder am Mannheimer Goalie Brathwaite. Die Grizzlies waren im ersten Drittel jedoch das bessere Team.
Auch im zweiten Drittel arbeitete das Wolfsburger Team gut nach vorne, allerdings gingen die Adler in der 26. Minute in Führung. Davon völlig unbeeindruckt glichen die Grizzlies in Person von Marvin Degon drei Minuten später in Überzahl aus. In der 32. Minute konnte der EHC durch Robbie Bina sogar mit 2:1 in Führung gehen.
Leider konnte der Gastgeber in der 46. Minute wieder ausgleichen. Wolfsburg drückte weiter, hatte auch noch gute Chancen (Hospelt mit einem Pfostentreffer), langsam machte sich jedoch der Kräfteverschleiss bemerkbar. Mannheim schnürte die Grizzlies teilweise in ihrem Drittel ein, Dshunussow hielt den EHC bis zur 56. Minute im Spiel - dann war auch der stark haltende Dshuni machtlos: 3:2 für die Adler. Pavel Gross nahm in der letzten Minute den Torwart vom Eis, mit durchschlagender Wirkung: 20 Sekunden vor Schluss konnte Sebastian Furchner zum 3:3 ausgleichen. Es ging in eine torlose Verlängerung. Das Penaltyschießen sollte die ausgeglichene Partie schließlich entscheiden.
Leider war der Mannheimer Goalie nicht zu überwinden, sodass Lehoux mit seinem verwandelten Penalty den Zusatzpunkt für den Gastgeber sicherte.

1:0 Wagner (Dimitrakos - Lee) 27.Min
1:1 Degon (Laliberte - Milley) 29.Min PP 5-4
1:2 Bina (Höhenleitner - Kohl) 32.Min
2:2 Arendt (Dimitrakos - Sifers) 46.Min
3:2 Dimitrakos (Wagner - Lee) 56.Min
3:3 Furchner (Fischer - Haskins) 60.Min
4:3 Lehoux (spielentscheidender Penalty)