header
Log in
A+ A A-

Ex-Hannoveraner Diesel beendet zähes Ringen um die Punkte

1112 spieltag40_smallNach schwungvollem Beginn entwickelte sich eine spannende und äußerst verbissen geführte Partie, der leider die richtigen Highlights fehlten. Nach Wolfsburgs früher Führung witterte so mancher Fan des EHC bereits eine sich anbahnende Klatsche für das Schlusslicht aus Hannover - doch weit gefehlt! Die vom ehemaligen Grizzly-Coach Toni Krinner trainierten Landeshauptstädter präsentierten sich in derbywürdiger Form und boten den Gastgebern einen anerkennenswerten Kampf, dominierten das erste Drittel nach Wolfsburgs Führungstreffer sogar über weite Strecken.
Nach einem äußerst zähen Mitteldrittel, in dem die Gäste aus Hannover den längst verdienten Ausgleich markieren konnten, übernahmen gegen Ende des Spiels endlich wieder die Hausherren das Kommando auf dem Eis. Ohne allerdings so zwingend, wie zuletzt gesehen, zu werden: Die Verlängerung musste schließlich die Entscheidung bringen! Hier gelang mit Matt "Diesel" Dzieduszycki ausgerechnet dem Neuzugang aus Hannover der entscheidende Treffer zum Derbysieg für die Grizzlies. Sichtlich erschöpft, aber ebenso deutlich zufrieden feierte das Team der Grizzlies mit einem großen Teil der knapp 3300 Zuschauer diesen mühsam erkämpften dritten Derbysieg in der laufenden Saison. Es bleibt abzuwarten, ob das müde wirkende Team in orange am kommenden Sonntag den Gästen aus München Paroli bieten kann. Dann, anlässlich des BraWo-Familientags, vor sogar ausverkauftem Haus!

1:0 Furchner (Milley - Paetsch) 2.Min
1:1 King (Mondt - Herperger) 29.Min PP 5-4
2:1 Dzieduszycki (Milley - Bina) 63.Min

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.364.442
Besucher heute: 1.313
Besucher gestern: 2.246
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 1
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.264.859
Seitenaufrufe diese Seite: 273
counter   Statistiken