header
Log in
A+ A A-

Müde Grizzlies beißen sich durch - knapper 2:1 Sieg gegen München

1112 spieltag41_smallWas für ein Kampf! Nach einem sehenswerten Auftaktdrittel stemmte sich der EHC mit aller Macht gegen die drohende Niederlage. Trotz sichtbar nachlassender Kräfte war das Team von Pavel Gross stets auf der Höhe des Geschehens und verhinderte somit eine Aufholjagd der diszipliniert auftretenden Gäste. Nur einmal ließ der Gastgeber München deutlich zu passiv gewähren, und prompt glichen die Bayern - nur wenige Sekunden vor der zweiten Pausensirene - zum 1:1 aus. Wolfsburg hatte vor allem im ersten Spielabschnitt zahlreiche Möglichkeiten ungenutzt gelassen und u.a. gleich dreimal das Gestänge des Münchner Tors getroffen. So folgte im Schlussabschnitt ein spannendes Finale im Kampf um die Punkte. Wie schon am Freitag hatten die Grizzlies dabei das bessere Ende für sich und in Person von Andre Hübscher den Matchwinner auf ihrer Seite. Unwiderstehlich zog dieser in der 45.Minute vor das von Jochen Reimer gehütete Gehäuse und gab den 4500 Zuschauern zum zweiten Mal an diesem Abend einen Grund zu Jubeln. Bis zum Schlusspfiff verteidigten die Hausherren im Anschluss den knappen Vorsprung mit Zähnen und Klauen, so dass die drei Punkte am Ende an der Aller blieben! 

1:0 Laliberté (Degon - Paetsch) 14.Min
1:1 Ejdepalm (Wrigley - Buchwieser) 40.Min
2:1 Huebscher (Paetsch - Höhenleitner) 45.Min