header
Log in
A+ A A-

1:2 Auftaktpleite - Grizzlies ohne Durchschlagskraft

playoff2012 spiel1_str_smallMit viel Engagement, aber wenig Glück im Abschluss startete der EHC ins Viertelfinale gegen den Gast aus Straubing.
Vor allem in der Arbeit zum und vor dem Tor der Gäste taten sich die Grizzlies schwer, wirklich Zwingendes herauszuspielen.
Die Tigers nutzten ihre Kontermöglichkeiten im Gegenzug zwar auch nicht wirklich konsequent, konnten dafür aber auf Fortunas Beistand zählen: Während der erste Treffer durch Calvin Elfring noch als normaler Powerplaytreffer durchgehen konnte, stand bei Germyns Tor zum 0:2 reichlich Dusel Pate.
Mit Entsetzen mussten die ihr Team vorbildlich unterstützenden Fans der Grizzlies beobachten, wie Wolfsburgs Fischer der Befreiungsschuss der Gäste in einem völlig absurden Winkel über die Kelle und dem Gegner in den Lauf sprang. Es sollte das entscheidende Tor des Abends werden.
Nicht zuletzt das extrem einfallslose Überzahlspiel der Gastgeber machte ein Aufholen dieses Rückstands schließlich unmöglich. Lediglich eine 5-3 Situation wussten die Grizzlies zu nutzen, wobei obendrein der Torhüter vom Eis genommen werden musste, um den Puck wenigstens einmal über die Linie zu drücken.

Am Freitag geht es nun in Straubing zum zweiten Mal zur Sache und alle, die die Reise nach Straubing nicht antreten können, sind herzlich zum "Public Viewing" in den Clubraum des Strike-Bowlingcenters eingeladen, um ihrer Mannschaft in großer Runde die Daumen zu drücken.  

0:1 Elfring (Whitecotton - Sparre) 34.Min PP 5-4
0:2 Germyn (Ramsay - Ondruschka) 40.Min
1:2 Laliberte (Milley - Fischer) 50.Min PP 6-3

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.558.048
Besucher heute: 276
Besucher gestern: 854
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 3
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.729.743
Seitenaufrufe diese Seite: 305
counter   Statistiken

DEL-News