header
Log in
A+ A A-

EHC erringt zähen Arbeitssieg - 4:3 n.V. gegen München

1213 spieltag13 smallIn einer von äußerst schwachem Niveau und wenig Spielfluss geprägten Partie behielten die Grizzlies am Ende mit 4:3 die Oberhand. Doch auch diesmal sollte der erste Heimdreier nicht gelingen: Wolfsburgs Siegtreffer fiel erst in der 65.Spielminute - zwei Sekunden vor Ende der Verlängerung. Zuvor hatte der Gastgeber dreimal einen Rückstand durch Münchens Buchwieser wettmachen müssen, dem somit ein Hattrick gelungen war. Dass die Begegnung am Ende doch noch ein versöhnliches Ende aus Wolfsburger Sicht nahm, lag in erster Linie an der Handvoll Akteure auf Seiten der Grizzlies, die ihre Laufwege und Spielzüge einigermaßen unter Kontrolle hatten. Vor allem Nicholas Dimitrakos und Alexander Polaczek, die an drei der vier Wolfsburger Treffer beteiligt waren, wussten über weite Strecken zu überzeugen. Dank Doppeltorschütze und Matchwinner Aaron Brocklehurst gab's dann sogar noch etwas zu feiern - wenn die Euphorie auf und neben dem Eis auch durchaus ihre Grenzen kannte.

0:1 Buchwieser (Ulmer - Ekbom) 3.Min
1:1 Dimitrakos (Brocklehurst) 4.Min PP 5-3   
1:2 Buchwieser (Sturm - Ejdepalm) 21.Min
2:2 Polaczek (Dimitrakos - Milley) 35.Min 
2:3 Buchwieser (Ulmer) 43.Min SH 4-5
3:3 Brocklehurst (Polaczek - Bina) 57.Min
4:3 Brocklehurst (Milley) 65.Min PP 4-3