header
Log in
A+ A A-

EHC rettet hart umkämpftes 1:0 ins Ziel

1213 spieltag29 smallAuch im zweiten Anlauf innerhalb von zwei Wochen schafften die Gäste aus dem Sauerland nicht den gewünschten Erfolg beim Tabellenvorletzten aus Wolfsburg.
Dabei ließen beide Parteien gleich reihenweise beste Torchancen liegen bzw. scheiterten an einem der beiden überragenden Torhüter. Dass Gästekeeper Sébastien Caron dann doch noch das entscheidende Mal hinter sich greifen musste, war am Ende Wolfsburgs Greg Moore zu verdanken. Anders als seine Sturmkollegen, die gerade im ersten Drittel sogar das leere Tor nicht (rechtzeitig) trafen, vollstreckte der US-Amerikaner in Diensten der Grizzlies eiskalt zur mehr als verdienten Führung der Gastgeber. Dem folgenden Sturmlauf Iserlohns trotze der EHC mit letzter Kraft und etwas Glück die nächsten drei Punkte im Kampf um die Pre-Playoffs ab. Wieder erwähnenswert: Team und Fans halten weiter deutlich hör- und spürbar zusammen und marschieren weiter geschlossen durch diese schwere Zeit - wirklich ein Grund stolz zu sein, wenn man dazugehört.     

1:0 Moore (Dzieduszycki - Haskins) 35.Min