header
Log in
A+ A A-

Seltsames 1. Drittel beendet Wolfsburgs Heimserie

1112 spieltag43 kleinGegen keineswegs übermächtige Gäste aus Krefeld endete Wolfsburgs Serie von neun Heimsiegen in Folge mit einer 2:3 Niederlage. Nach rund zwanzig gespielten Minuten waren die Würfel im Grunde gefallen: Die Pinguine hatten je einen Wechsel- und einen Torwartfehler der Grizzlies in Zählbares verwandeln können und obendrein mit einem extrem unglücklich abgefälschten Schuss Fortuna auf ihrer Seite. Wolfsburg hingegen wirkte besonders im Anfangsdrittel seltsam verwirrt, hielt selten die defensive Ordnung oder sonst irgendeinen nachvollziehbaren Laufweg konsequent ein. Lediglich Hospelts sehenswerter Überzahlhammer hatte den Gastgeber zwischenzeitlich wieder ins Spiel gebracht, bevor Pleiten Pech und Pannen ihren Lauf nahmen. Merciers früher Anschlusstreffer kurz nach Wiederanpfiff hatte den EHC eigentlich wieder auf die richtige Spur gebracht, doch den Grizzlies sollte kein weiterer Treffer gelingen. So fällt das Team von Trainer Pavel Gross im Kampf um Platz 10 erneut auf einen Abstand von sechs Punkten zurück. Nach der Olympiaquali-Pause wartet nun zum Auftakt des letzten Saisonabschnitts das Derby mit den Hannover Scorpions - und somit vermutlich die allerletzte Chance die Weichen doch noch in die richtige Richtung zu stellen...

0:1 Kretschmann (Vasiljevs - Sonnenburg) 2.Min
1:1 Hospelt (Haskins - Kohl) 6.Min PP 5-4   
1:2 Blank (Pavlikovsky - Pietta) 14.Min
1:3 Meyers (Méthot - Courchaine) 20.Min PP 5-4
2:3 Mercier (Brocklehurst - Blanchard) 22.Min