header
Log in
A+ A A-

Sieg in Nürnberg - die Serie hält...

1314 spieltag26 smallAuch beim bis dahin heimstärksten Team der Liga präsentierte sich der EHC mit weiter ansteigender Leistungskurve. Bedurfte es gegen den Gast aus Krefeld zuletzt noch eines "Weckdrittels", so agierte Wolfsburg in Nürnberg vom Start weg hellwach. Nachdem der erste Anstum der Hausherren durch Dshunussow und seine Vorderleute erfolgreich aufgehalten worden war, gingen die Grizzlies bereits in der 4. Minute durch Brent Aubin in Führung. Dass der Ausgleich der Ice Tigers zu einem etwas unglücklichen Zeitpunkt fiel (20.), schien die Gäste aus Niedersachen nur noch enger zusammenzuschweißen. Knallhart setzte das Team von Trainer Pavel Gross in den folgen vierzig Minuten dessen vorgegebene Marschroute um und kontrollierte das Spielgeschehen fast ohne jegliche Schwäche zu zeigen. Furchners 1:2 zur Mitte der Begegnung blieb aufgrund der überragenden Defensivarbeit seines Teams letztlich ohne Nürnberger Antwort. Die Gastgeber spielten sich in der Folgezeit an der aufopferungsvoll laufenden und forecheckenden Wolfsburger Mannschaft förmlich wund und erreichten dabei nicht einmal ein Chancenplus gegenüber ihren Gästen, die mit diesem 6-Punkte-Wochenende ihren fünften Tabellenplatz erfolgreich verteidigten.

0:1 Aubin (Rosa - Brocklehurst) 4.Min
1:1 Kaufmann (Pollock - Jenike) 20.Min        
1:2 Furchner (Mayer - Fauser) 30.Min