header
Log in
A+ A A-

Harter Fight - Grizzlies ringen Spitzenreiter mit 2:1 n.V. nieder

1314 spieltag34 smallDas hatte schon Play-off Charakter, was die beiden Teams aus Wolfsburg und Köln den über 3700 Zuschauern in der Eisarena boten. Fast 40 Minuten dauerte es, bis die Grizzlies als Erste den Bann brechen und den gegnerischen Torhüter überwinden konnten. Bis dahin hatten sich die Kontrahenten vor allem mit erbitterten Zweikämpfen und enormer Laufarbeit gegenseitig das Leben schwer gemacht, kaum eindeutige Torchancen zugelassen und die Schiedsrichter offenbar einmal mehr an ihre Leistungsgrenzen gebracht. Nach einer äußerst fragwürdigen Spieldauerstrafe gegen Wolfsburgs Rosa (22.) überstanden die Hausherren zunächst die folgende fünfminütige Unterzahl schadlos, konnten durch Aubins Treffer in Überzahl (40.) dann sogar ihrerseits die Führung erzielen. Bis knapp drei Minuten vor Spielschluss hielt der EHC im letzten Drittel der Aufholjagd der Gäste tapfer stand, bevor mit Torsten Ankert ausgerechnet der "schwerverletzte" Kölner aus besagter Situation den Ausgleich für die Gäste markieren konnte. Von der heimischen Kulisse lautstark angetrieben schlug Wolfsburg in der folgenden Verlängerung dann doch noch einmal zurück: Erneut in Überzahl war es der frisch aus dem Lazarett zurückgekehrte Kapitän der Grizzlies, der den Puck ein zweites Mal an Danny aus den Birken vorbeiarbeiten konnte. Der Start ins neue Jahr darf somit als geglückt bezeichnet werden!

1:0 Aubin (Abid - Fauser) 40.Min PP 5-4 
1:1 Ankert (Tičar - Tripp) 57.Min
2:1 Haskins (Palin - Abid) 64.Min PP 4-3