header
Log in
A+ A A-

Grizzlies verlieren in letzter Sekunde gegen Nürnberg

1314 spieltag37 smallDie Grizzlies und die Schluss-Sirene werden keine Freunde mehr. Wie schon im Spiel gegen München entschied das Schiedsrichterduo eine fragliche Torsituation während des akustischen Endsignals gegen die Niedersachsen. Während das Tor im betreffenden Heimspiel keine Anerkennung fand, entschieden die Referees in Nürnberg spontan und ohne Sichtung der Videobilder auf Tor für den Gastgeber, obwohl der Schuss erst nach Beginn des Signals abgefeuert wurde. Zuvor hatte Wolfsburg, trotz dreimaligem Rückstand, immer wieder eine Antwort auf die Führungstreffer der Gastgeber gegeben. Das vermeindliche Tor in der letzten Sekunde entschied dann naturgemäß das Spiel zugunsten der Hausherren. Begünstigt hatte das Wolfsburger Team diesen dramatischen Schlusspunkt durch zwei dumme Strafzeiten 79 Sekunden und 8 Sekunden vor dem Ende. Den entstandenen Spielraum nutzten die Ice Tigers zum K.O. durch Patrick Reimers 4:3. Wir empfehlen in diesem Fall ausdrücklich das Video zum Spiel auf der offiziellen Seite der DEL, das sowohl die strittige Torszene, als auch die noch zu verhandelnde Sperre gegen Wolfsburgs Tyler Haskins beinhaltet.

1:0 Reinprecht (Weber - P. Reimer) 2.Min
1:1 Aubin (Abid - Brocklehurst) 16.Min PP 5-4
2:1 Eriksson (Regier - Reinprecht) 24.Min PP 5-4
2:2 Polaczek (Aubin - Pohl) 28.Min
3:2 Ehliz (Eriksson - Reimer) 32.Min
3:3 Polaczek (Rosa - Bina) 37.Min
4:3 Reimer (Kaufmann - Jaspers) 60.Min PP 5-3